AMD Phenom II freischalten

Auch wenn AMDs aktuelle CPU-Generation nicht vollends in Sachen Leistung mit der starken Konkurrenz mithalten kann, so bieten die Prozessoren aus grünem Hause einen nicht zu verachtenden Vorteil - Sie sind äußerst günstig zu haben. Einen Dual-Core aus der Phenom II Reihe bekommt man zum Beispiel schon am 70 Euro, einen Triple-Core bereits ab knapp 90€. Wie ihr diese Modelle mit etwas Glück und der richtigen Hardware ganz einfach zu einem waschechten Quad-Core macht, dass wollen wir euch hier zeigen.


Denn um Produktionskosten zu sparen und auch teilweise defekte Quad-Core nicht direkt wegzuwerfen zu müssen, ist es bei AMD mittlerweile üblich, einzelne Kerne schlicht und ergreifend einfach zu deaktivieren. So kommt es hin und wieder auch mal vor, dass selbst vollständig intakte Kerne einfach abgeschaltet werden und durch einen kleinen aber feinen Bug ist die Möglichkeit gegeben, selbige Kerne wieder zum Laufen zu bewegen.

Wie das genau geht und welche Voraussetzungen eure Hardware dafür mit sich bringen muss, dass zeigen wir euch auf der nächsten Seite.


Inhaltsverzeichnis

  1. AMD Phenom II freischalten
  2. Warum? Wieso? Weshalb?
  3. Die Kerne freischalten

Anzeige