Alle Einträge mit dem Tag "Sparkle"

  • Sparkle präsentiert die Calibre-Ableger X680 und X670

    Nvidias Boardpartner Sparkle hat nun offiziell neue Modelle aus der hauseigenen Calibre-Serie vorgestellt. Auf Basis des Kepler-Chips in Form der GTX 680 sowie der GTX 670 zeigt der Hersteller nun zwei Eigenlösungen, welche auf ein selbst entworfenes PCB samt spezieller Kühllösung setzen. Letztere zeichnet sich durch einen Geräuscharmen und auch kühlen Betrieb aus. »

  • Vier Monitore gleichzeitig! - Sparkle zeigt X580 Calibre Captain

    Nvidias Single-CPU-Flaggschiff "GeForce GTX 580" bietet standardmäßig zwei DVI-Ausgänge sowie einen Mini-HDMI-Anschluss, wobei jedoch maximal zwei Monitore gleichzeitig angesteuert werden können. Wer mehr wollte, musste teuer eine zweite Grafikkarte hinzukaufen. Sparkle hat nun eine eigene Lösung entwickelt und stellt auf der Computex 2011 eine neue Revision der "X580 Calibre Captain" vor, welche bis zu vier Monitore unterstützt. »

  • Sparkle mit weiteren interessanten Geforce-Grafikkarten

    Neben der GTX 580 "Captain", mit der umfassendes Multi-Monitoring möglich ist, zeigt Sparkle weitere interessante und innovative Konzepte. Nvidias Board-Partner greift dabei auf die Geforce-Modelle der GTX-400- und GTX-500-Serie zurück und setzt auf verschiedene Bauweisen. Zwei Produkte stechen dabei besonders heraus. »

  • Sparkle zeigt GTX 580 für Multi-Monitoring

    Nvidias Boardpartner Sparkle stellt auf der CeBIT interessante Sondermodelle von Geforce-Grafikkarten aus. Darunter befindet sich auch eine GTX 580 mit dem Namenszusatz "Captain". Diese Eigenentwicklung macht umfassendes Multi-Monitoring bei Nvidia-Karten möglich - ganz ohne SLI-Konfigurationen. »

  • Sparkle Calibre X570: Geforce GTX 570 im Eigendesign

    Der Nvidia-Boardpartner Sparkle hat die Calibre X570 vorgestellt. Ausgestattet mit 3 Jahren Garantie, 1280 MByte GDDR5-Videospeicher und Werksübertaktung soll diese Grafikkarte dank dem Accelero Xtreme Kühler aus dem Hause Arctic kühler und schneller rechnen als Nvidia-Referenzkarten. »

  • Sparkle und Gigabyte bringen GeForce GTX560 Ti mit 1GHz

    Die beiden Grafikkartenhersteller Sparkle und Gigabyte haben zwei GeForce GTX560 Ti mit werkseitige Übertaktung vorgestellt. Die GPUs laufen hierbei mit stolzen 1000 MHz.Einen Tag nach dem offiziellen Launch der Nvidia GeForce GTX560 Ti stellen nun auch Sparkle und Gigabyte ihre Modelle vor. Das Besondere an diesen Karten ist dabei die werkseitige Übertaktung, wodurch die GPUs mit hohen 1000 MHz laufen - 178 MHz über den Referenzwerten. »

  • Sparkle spendiert der GeForce GTX580 drei Lüfter

    Die Calibre X580, das Spitzenmodell der neuen Grafikkarte von Nvidia aus dem Hause Sparkle ist mit höheren Taktraten und einem verbesserten Kühler ausgestattet.Zum Start der neuen GTX 580 von Nvidia stellt auch Sparkle zwei Modelle vor. Während sich ein Modell komplett an das Referenzdesign hält, wurde die Kühlung des anderen Derivats komplett überarbeitet und optimiert. Arctic-Coolings Flaggschiff, der Accelero Xtreme, ist hierbei für die Kühlung der GPU zuständig. »

  • Sparkle mit Single-Slot GTS450

    Der Grafikkartenhersteller Sparkle hat eine weitere GeForce GTS450 vorgestellt, welche mit einem Single-Slot-Kühler zum Kunden kommt. Zwei Heatpipes sowie Finnen aus Kupfer sollen trotz der kompakten Bauweise für kühle Temperaturen sorgen. Des Weiteren taktet die Sparkle One GeForce GTS450 leicht über Nvidias Referenzwerte, genauer gesagt mit 789 MHz bei der GPU sowie 1880 MHz beim Grafikspeicher. Von letzterem sind 1024 MByte verbaut. Anschlussseitig bietet die Karte zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse sowie einen Mini-HDMI-Port. »

  • Sparkle mit 80plus Gold Netzteilen

    Nach BFG und Sapphire kommt nun ein weiterer Grafikkarten-Hersteller mit eigenen Netzteilen auf den Markt: Sparkle stellte dazu heute zwei 80plus Gold zertifizierte Netzteile vor. Beide stammen aus der sogenannten Gold Class Serie von Sparkle und haben 1000 und 1250 Watt. Sie arbeiten jeweils mit 6 Rails werden durch einen 13,9cm temperaturgeregelten Lüftern gekühlt. Dazu gibt es noch eine Nachlaufsteuerung die den Lüfter 10 Minuten weiter laufen lässt, wenn man den Rechner ausschaltet. Die Kabel sind bei beiden Netzteilen modular. »

Anzeige

Preisvergleich