Alle Einträge mit dem Tag "Grafikkarte"

  • AMDs Fiji XT erneut abgelichtet; Präsentation wohl nicht auf Computex

    Nur noch wenige Wochen dürften vergehen, ehe offizielle Informationen zu AMDs Fiji-XT-Grafikkarten erscheinen dürften. Dies zeigt ebenso ein aufgetauchtes Foto, das eine Grafikkarte mit Fiji-XT-Chip zeigen könnte. Allen voran die überschaubare Länge der Grafikkarte sind dabei bemerkenswert. Auch seitens AMD wird inzwischen die Werbetrommel gerührt. Allerdings werden die ersten Präsentationen wohl nicht auf der Computex stattfinden, sondern zwei Wochen später auf der PC-Gaming-Show während der E3. »

  • Nvida Geforce GTX 980 Ti erscheint nach der Computex

    AMDs Fiji-Generation scheint schon so gut wie in den Startlöchern zu stehen und die Computex lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Gerüchten zu Folge sollen die neuen AMD-Grafikkarten bis zum Erscheinen der Nvidia-Pascal-GPUs die Spitze der Grafikkarten-Ranglisten anführen. Nvidia wird mit der GTX 980 Ti also nachlegen müssen. »

  • Titan X Konkurrenz: AMD plant angeblich Grafikkarte mit ähnlichen Namen

    Erneut sind neue Berichte um AMDs bevorstehende Grafikkarten aufgetaucht. Gerüchten zufolge möchte AMD eine Radeon Grafikkarte als direkten Konkurrenten der Geforce Titan X positionieren. Für diese Grafikkarte soll schließlich der neue Grafikchip verwendet werden, der seit einiger Zeit unter dem Namen "Fiji" bekannt ist. Doch damit werfen sich neue Fragen auf, die die Position einer möglichen R9 390X betreffen. »

  • Erste Renderbilder zu AMDs neuen Grafikkarten aufgetaucht

    AMDs neue Grafikkarten-Generation wird seit Monaten mit Spannung erwartet. Nun sind im chinesischen Chiphell-Forum Bilder aufgetaucht, die eine der neuen Grafikkarten zeigen könnten. Zu sehen ist ein besonders kurzes Modell, das augenscheinlich auf eine reine Wasserkühlung setzt. »

  • Nvidia möchte Grafikchips bei Samsung produzieren lassen

    Nvidia wird laut einem Medienbericht Fertigungskapazitäten von Samsung Electronics nutzen, um Grafikprozessoren produzieren zu lassen. Der Umzug soll Nvidia helfen, die Leistung ihrer Grafikkarten ohne eine Steigerung des Energieverbrauchs zu erhöhen. »

  • Asus: GeForce GTX 980 20th Anniversary Gold Edition nun offiziell

    Zur Ehrung der ersten von Asus hergestellten Grafikkarte vor 20 Jahren kommt nun eine ganz besondere Karte: Die GeForce GTX 980 20th Anniversary Gold Edition soll laut Asus die schnellste GTX 980 sein, was sie jedoch in Tests erst noch beweisen muss. Eine der schönsten aktuellen Grafikkarten ist sie aber bereits jetzt. Ein Release-Datum ist bisher allerdings noch nicht bekannt. »

  • Nvidia: Weitere GM200-Grafikkarte in Arbeit

    Erst vor wenigen Tagen wurde Nvidias Geforce Titan X gelaunched, da ranken sich bereits erste Gerüchte um eine weitere Grafikkarte, die auf dem GM200-Chip basiert. Experten vermuten eine Geforce GTX 980 Ti, welche wie das Topmodell alle 3.072 Cuda-Cores nutzen könnte – bei halbiertem Videospeicher. »

  • Zotac Geforce GTX 960 AMP! im Videotest

    Zotac ist bekannt für seine kreativen Custom-Designs für Nvidia-Grafikkarten. So hat man unter anderem auch für die Geforce GTX 960 ein entsprechendes Modell in der Hinterhand, genauer die Zotac Geforce GTX 960 AMP! Edition. Ob uns das übertaktete Modell, das zu einem Preis von rund 210 Euro angeboten wird, erfahrt ihr in unserem heutigen Videotest. »

  • Hochrechnungen der Titan X zeigen 30 Prozent Plus gegenüber der GTX 980

    Ein Vergleich aus mehr als 20 Spielen zeigt Ergebnisse , die die Geforce GTX Titan X erreicht haben  soll. Im Vergleich zur Geforce GTX 970 liegt der Vorsprung der neuen Titan X bei über 53 Prozent, auch der Abstand zur GeForce GTX 980 fällt üppig aus. »

  • Vier Gigabyte VRAM für Geforce GTX 960 kostet 50 Euro Aufpreis

    Seitdem Nvidia Mitte Januar die Geforce GTX 960 auf den Markt brachte, ist allen voran der zwei Gigabyte große Videospeicher ein Kritikpunkt. Nachdem bereits erste Modelle mit vier Gigabyte Video-Speicher angekündigt wurden, listen nun erste Händler entsprechende Modelle. Interessenten müssen zu Anfang mit einem Aufpreis von 50 Euro rechnen. »

IFA 2015

Preisvergleich