Alle Einträge mit dem Tag "Entry"

  • Coffee Lake: Neue Infos zu Intel Core i3-8350K und Core i3-8100

    Neben den bereits aus Leaks bekannten Core i3-8300 plant Intel wohl weitere zwei Core i3-Ableger demnächst auf den Markt zu bringen - anders als vor wenigen Tagen berichtet, sollen alle i3-Derivate jedoch ohne Hyper Threading daherkommen. »

  • Intel plant Verknappung des Pentium G4560 - um Core i3-Verkäufe anzukurbeln

    Aktuellen Gerüchten zufolge kommt Intels Pentium G4560 extrem gut an - offenbar zu gut, weshalb sich der Chip-Riese gezwungen sieht dagegen vorzugehen. Der Grund ist einleuchtend: Die hochpreisigeren Modelle werden weniger gekauft - es entgehen dem Hersteller letztendlich Gewinne. »

  • Rebrand: AMD bringt Radeon RX 460 bald als RX 560D auf den Markt

    Die Lagerbestände der Radeon RX 460 scheinen relativ hoch zu sein, weshalb AMD die Nomenklatur auch bei den Einsteigerkarten anpassen und für potenzielle Käufer klar signalisieren möchte, dass das entsprechende Modell zur aktuellen Garde gehört. Aus diesem Grund könnte demnächst mit der RX 560D der nächste Rebrand anstehen. »

  • Ryzen 3-Performance anhand erster Werte - Leistung im Bereich des Ivy Bridge Core i5-3570K

    AMDs leistungsfähige Garde an Mainstream-Prozessoren sind am Markt angekommen und breit verfügbar. Wie es allerdings um die Einsteigerklasse in Form von Ryzen 3 steht, ist mehr oder weniger in der Medienlandschaft untergegangen. Mit ersten Leistungswerten zeigen sich zwei Vierkerner in Form des Ryzen 3 1200 und Ryzen 3 1300 in der freien Wildbahn. »

  • Konkurrent für RX 550 von AMD: Nvidia bereitet Start der GT 1030 vor

    Mit dem Refresh in Form der RX 500-Serie hat AMD die eigene Mittelklasse neu aufgelegt und baut mit einigen Modellen selbst im Einsteigermarkt das breit gefächerte Portfolio weiter aus. Dem entgegnet Nvidia demnächst offensichtlich mit der GT 1030 im Sub-100-Euro-Segment. »

  • Bitfenix Neos: Farbenfrohe Midi-Tower für preisbewusste Käufer

    Der Hersteller Bitfenix bringt mit den Modellen der Neos-Serie neue Gehäuse auf den Markt, die insbesondere mit einem farbenfrohen Auftreten viele Geschmäcker treffen dürften. Ein weiteres Highlight der Midi-Tower ist auch der Preis, welcher mit knapp 40 Euro erstaunlich niedrig ausfällt. »

  • Antec GX500: Preisgünstiges Gehäuse für anspruchsvolle Nutzer

    Der Hersteller Antec bringt mit dem GX500 ein preisgünstiges Gehäuse auf den Markt, das sich in Sachen Funktionalität nicht vor höherpreisigen Konkurrenzmodellen verstecken muss. Der jüngste Ableger ist ab sofort zu Preisen von rund 60 Euro erhältlich und kommt mit gern gesehen Features  wie beispielsweise ausreichend Freiraum für lange Grafikkarten sowie einer Lüftersteuerung daher. »

  • Neuzugang im Einsteigersegment: AMD plant R7 265

    Um einer möglicherweise bald erscheinenden GTX 750 von Nvidia gekonnt gegenüberzutreten hat AMD jüngsten Gerüchten zufolge einen neuen Ableger der R7-Series in Arbeit. Beim entsprechenden Modell handelt es sich um die R7 265, welche nicht wie die vor Kurzem erschienene R7 260X auf der Bonaire-GPU basiert, sondern auf einen abgespeckten Curacai-Chip setzt.  »

  • R7 250X: AMD bringt Refresh der HD 7770 auf den Markt

    Erneut haben es die Vögel bereits im Vorfeld von den Dächern gepfiffen und heute ist es nun offiziell: AMD bringt mit der R7 250X eine neue Grafikkarte auf den Markt, die sich im Einsteigerbereich einsiedelt. Erwartet wurde das neue Modell eigentlich erst am 18. Februar, doch offensichtlich wurde, anders als gedacht, der heutige Tag für den Release der R7 250X ausgewählt. Dabei hat der Chip-Riese vergleichsweise wenig Rummel um die neueste Kreation gemacht: Ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen erblickt die neu aufgelegte Radeon HD 7770 GHZ Edition das Licht der Welt. »

  • Bitfenix Comrade: Neues Einsteiger-Case für Minimalisten

    Bitfenix entlässt mit dem Comrade einen neuen Midi-Tower auf den Markt. Mit selbigem möchte das taiwanesische Unternehmen insbesondere Preis-Leistungsbewusste Käufer ansprechen, die ein minimalistisches Gehäuse mit ausreichend Platz für aktuelle Hardware suchen. So kommt das Comrade in vorerst zwei Farbvarianten mit einem zeitlosen Erscheinungsbild daher, das auf unnötige Optik-Spielereien bewusst verzichtet. »

Anzeige

Preisvergleich