" />

Noctua zeigt spektakuläre Kühler-Protoytpen

Wie im letzten Jahr ist natürlich auch der österreichische Kühlungsexperte Noctua wieder mit einem eigenen Stand auf der Computex 2011 vertreten. Dabei hat Kühlungsspezialist dieses Jahr unglaublich viele und extravagante Kühler-Prototypen im Angebot.

Alle vorgestellten Prototypen befinden sich in unterschiedliche Entwicklungsstadien. Von "fast fertig" bis zu "sehr konzeptionell" reichen die Auskünfte bezüglich der potenziellen Markteinführung.

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!

Der sogenannte "Low-Profile Dual Fan Cooler" wurde dabei speziell für kleine Gehäuse und ITX-Systeme entwickelt. Die 120- bzw. 92-Millimeter-Lüfter lassen sich dabei ober- und unterhalb des Kühlkörpers montieren. Im besten Fall ist der Kühler so nur maximal 66 Millimeter hoch. Noctua vertraut hier auf insgesamt vier 6-Millimeter-Heatpipes.

Deutlich impossanter wird es mit dem "Top-of-the-Range Triple Stack Cooler". Acht 6-Millimeter-Heatpipes und 20 Prozent mehr Oberfläche als der NH-D14 bietet dieser Kühler. Für die Belüftung sorgen zwei 120- oder 140-Millimeter-Lüfter, welche jeweils zwischen den Kühlkörpern sitzen. Dabei wurde außerdem darauf geachtet, dass auch hohe Arbeitsspeicher mit bis zu sieben Zentimetern höhe ihren Platz finden.

Nicht weniger beeindruckend fällt der "Top-of-the-Range Downdraft Cooler" aus. Ebenfalls 20 Prozent mehr Oberfläche als das aktuelle Flaggschiff und sieben 6-Millimeter-Heatpipes sollen in Kombination mit zwei 120-Millimeter-Lüftern für ordentlich Leistung sorgen. Im Gegensatz zum vorherigen Prototypen handelt es sich hier um einen Top-Flow-Kühler.

Nicht neu, sondern nur leicht überarbeitet ist eine neue Revision des bereits bekannten NH-D14 Twin-Tower-Kühlers. Hier wurde die Lamellenstruktur noch etwas optimiert, wodurch der Luftwiderstand geringer sein soll. Außerdem kommt hier der bereits gezeigte "Focused Flow Fan" zum Einsatz.

Wer nicht soviel Platz für einen Kühler hat, für den hat Noctua außerdem noch den "Top-of-the-Range Downdraft Cooler" entwickelt. Dieser fällt deutlich schmäler und kompakter aus als die bisher gezeigten Kühler, soll dank sieben 6-Millimeter-Heatpipes und 140-Millimeter-Lüftern aber dennoch eine sehr gute Leistung erreichen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich