Mark Zuckerberg ist Person des Jahres 2010

Das amerikanisch Time Magazine kürte Mark Zuckerberg, den Gründer und Chef von Facebook zum Person des Jahres 2010. Dabei setzte sich der junge Amerikaner u.A. auch gegen den Wikileaks-Frontmann Julian Assange durch.

Traditionellerweise kürt das renommierte, amerikanische Magazin "TIME" seit 1927 zum Jahresende stets diejenige Person, die das Jahr aus Sicht der Redakteure am meisten geprägt hat. Dies kann im positiven, wie im negativen Sinne verstanden werden. Dabei setzte sich die Time-Redaktion über die Leserwahl hinweg. Diese konnte nämlich Wikileaks-Gründer Julian Assange für sich gewinnen. Er erhielt rund ein Drittel der insgesamt 1,2 Millionen abgegebenen Stimmen.

Mark Zuckerberg belegte bei der Leserwahl nur den zehnten Platz. Nichtdestotrotz hielten die Time-Redakteure seinen Einfluss auf das Jahr 2010 wohl größer als den von Julian Assange. Dieser könnte aber im nächsten Jahr gute Chancen auf den Titel haben, wenn Wikileaks weiterhin mit neuen Veröffentlichungen für Furore sorgt.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum