Deepoon VR verspricht neuen Rift- und Vive-Konkurrenten

Der chinesische Hersteller Deepoon VR verspricht mit dem E3 genannten Headset einen Konkurrenten für Oculus Rift und HTC Vive. Trotz vergleichbarer Technik und Kompatibilität soll die Brille weitaus leichter und kompakter ausfallen.

Als Hersteller im Bereich Virtual Reality ist Deepoon hierzulande eher unbekannt. Das chinesische Unternehmen hat allerdings schon zwei VR-Headsets veröffentlicht - das dritte soll nun Folgen und es mit Erfolgsgrößen wie HTC Vive und Oculus Rift aufnehmen. Das verspricht zumindest Deepoon und vermarktet das sogenannte E3-Headset als mindestens ebenbürtig gegenüber den Konkurrenzgeräten.

Das Headset verfügt über zwei von Samsung gefertigtes AMOLED-Displays mit 2560 x 1440 Pixeln, das Sichtfeld beträgt 110 Grad. Dank optimierter Linsen soll das Bild zudem möglichst unverfälscht sein. Hinzu kommen Eye- und Facetracking, auch zusätzliche Hardware für das Roomtracking soll es gegen Aufpreis geben. Das E3 soll dabei lediglich knapp 300 Gramm wiegen, die Vive beispielsweise bringt es auf etwa 500 Gramm. Der Verkauf ist zu Preisen ab 330 Euro in China geplant, weitere Informationen bezüglich eines Marktstarts gibt es allerdings noch nicht.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
03.04.2017 | 10:30 Uhr
Rubrik:
Weltgeschehen
Quelle:
VRFocus
Tags:
AMOLED Deepoon E3 HTC Oculus Reality Rift Virtual Vive VR

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen