Amazon Fresh jetzt in München gestartet

Mit München hat Amazon nun die dritte Stadt Deutschlands für den eigenen Lieferdienst für Lebensmittel ausgesucht. Dort sollen künftig mehr als 300.000 passende Artikel in direkt vor die Tür gebracht werden.

Nach Berlin und Hamburg ist München dran: Wie Amazon bekanntgab werden in der bayrischen Landeshauptstadt ebenfalls leicht verderbliche Artikel angeboten, darunter Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Tiefkühlprodukte sowie Getränke. Dabei sollen Käufer die Lebensmittel noch am Abend erhalten, wenn sie diese am jeweiligen Tag vor Mittag bestellen (Sonntag ausgenommen). Ansonsten kann sich der Nutzer auch am nächsten Tag zu einem gewünschten Lieferzeitraum zwischen 5 und 23 Uhr die Ware bringen lassen.

Was prinzipiell komfortabel klingt, kostet gleichzeitig erheblich höhere Gebühren für den Versand: Neben einem monatlichen Zusatzbetrag von 9,99 Euro muss bei jedem Einkauf bis 50 Euro nochmals der Versand bezahlt werden, erst für Warenkörbe über diesem Schwellwert entfällt die Liefergebühr. Wie sich das Produktangebot von Amazon Fesh entwickeln wird, wird sich in Zukunft vor allem anhand der Nutzungszahlen zeigen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen