Augmented Reality-Luftschlacht mit ferngesteuerten Quadrocoptern

Der Hersteller Parrot bietet für seine ferngesteuerten Quadrocopter nun eine iOS-App an, mit der man virtuelle Luftschlachten austragen kann. Dazu hat der Quadrocopter eine Kamera an Bord und registriert gegnerische Luftfahrzeuge mit farbigen Markierungen.

Die AR.Drone von Parrot ist sowieso schon ein sehr interessantes Produkt, und der Kindheitstraum eines jeden Mannes. Es handelt sich bei der Drone um einen sogenannten Quadrocopter, also ein Fluggerät mit vier Propellern. Diese Form der Fluggeräte lässt sich besonders leicht steuern im Gegensatz zu Helicoptern. Außerdem besitzt die AR.Drone eine Kamera, deren Videobild auf iPhone, iPod und iPad übertragen werden kann. Doch wem das außergewöhnliche Fluggerät mit iPhone-Fernsteuerung noch nicht cool genug ist, für den setzt der Hersteller jetzt noch einen oben drauf:

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!

Hinter dem Namen AR.Pursuit versteckt sich eine neue App für Apple-Geräte. Auch diese App beinhaltet Fernsteuerungsfunktionen und die Kamera-Ansicht, allerdings analysiert sie auch die Bildinhalte und erkennt andere AR.Drones, wenn diese mit entsprechenden farbigen Aufklebern versehen wurden. Die App simuliert außerdem Maschinengewehr- und Raketenfeuer, so dass man mit zwei Drones eine Luftschlacht austragen kann. Falls jemand noch nach Weihnachtsgeschenken sucht: die Drone kostet mindestens 250 Euro, die iOS-App hingegen nur 2,99 Euro.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Moritz Stückler

Datum:
01.12.2010 | 17:27 Uhr
Rubrik:
Spiele
Quelle:
Engadget
Tags:
AR.Drone AR.Pursuit Augmented Reality Parrot Quadrocopter

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen