Sprachassistenten: Siri schrumpft, Alexa wächst

Die Verbreitung von Sprachassistenten wächst derzeit rasant an. Einer Umfrage zufolge sind aber vor allem IoT-ähnliche Geräte wie Amazon Echo besonders beliebt. Apples Siri verliert hingegen an aktiven Nutzern.

Intelligente Sprachassistenten scheinen immer mehr Nutzern zu gefallen, weshalb auch viele große Unternehmen bereits ihre eigenen Interpretationen eines KI-Assistenten auf den Markt gebracht haben. Eine neue Studie des US-Unternehmens Verto Analytics kam nun zu dem Ergebnis, dass die beiden Dienste Siri und S Voice nach wie vor die größte Nutzerzahl haben, jedoch mit sinkender Tendenz. So hatte beispielsweise Siri in den USA gegenüber dem Vorjahr rund 7 Millionen Nutzer verloren.

Stattdessen gewinnen eigenständige IoT-Assistenzsysteme wie etwa von Google und Amazon stark an neuen Nutzern. Herausragen kann hier insbesondere Amazon Alexa, dessen Echo-Produkte seit längerer Zeit aggressiv vermarktet werden. Auch künftig ist davon auszugehen, dass solche Dienste im Rahmen eines intelligenten Zuhauses an Bedeutung gewinnen werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
17.07.2017 | 13:02 Uhr
Rubrik:
Software Weltgeschehen
Quelle:
Verto Analytics
Tags:
Alexa Amazon Assistent IoT KI Siri Sprache

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen