Oculus: Kabelloses VR-Headset für 200 US-Dollar soll 2018 kommen

Angeblich arbeitet Oculus an einem Wireless-VR-Headset, welches komplett eigenständig betrieben werden kann. Es soll bereits im nächsten Jahr erscheinen und gerade einmal 200 US-Dollar kosten.

Einem Bericht des Wirtschaftsportals Bloomberg zufolge arbeitet Oculus an einem Gerät mit dem Codenamen "Pacific", welches im nächsten Jahr erscheinen soll. Dabei handelt es sich wie auch bei Oculus Rift um ein eigenständiges Headset, welches keine zusätzliche Hardware oder ein kompatibles Smartphone benötigt. Das Gerät soll außerdem ohne nervige Kabel auskommen und preislich mit lediglich 200 US-Dollar zu Buche schlagen, also umgerechnet etwa 175 Euro.

Bei Oculus selbst gebe es derzeit "kein neues Produkt, welches man vorstellen könnte". Jedoch arbeite man versiert im Bereich vollwertiger VR-Headsets, heißt es von offizieller Seite. Auch HTC plant Gerüchten zufolge bereits einen Nachfolger der Vive, aber hier wurden ebenso noch keine konkreten Details genannt. Der Trend scheint allerdings klar: Künftige VR-Brillen müssen nicht nur aus technischer Sicht überzeugen, sondern auch preislich attraktiv sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen