AMDs Mantle-API nun offenbar auch für Intel interessant

Nach einem aktuellen Bericht von pcworld.com hat Intel Interesse am Zugang zu AMDs Application-Programming-Interface (API) Mantle geäußert. Die Information stammte dabei zunächst von einem hochrangigen Mitarbeiter aus AMDs Reihen und wurde mittlerweile auch von Intel bestätigt. Genaue Details bezüglich einer Zusammenarbeit gibt es noch nicht, allerdings wolle sich Intel alle Türen offen halten wenn es um neue Technologien wie Mantle ginge.

Im letzten Jahr hat AMD die Low-Level-Mantle-API-Technologie eingeführt, welche Lösungen wie Microsofts DirectX oder der OpenGL-API den Vorteil voraushaben es den Entwicklern zu erlauben ihre Instruktionen direkt für eine spezielle Grafik-Architektur zu optimieren und damit eine wesentlich bessere Performance mit den Chips zu erreichen. Nachdem Games wie Battlefield 4 offenbarten, dass mit Mantle Zuwächse der Bilder pro Sekunde von mehr als 50 Prozent im Vergleich zu DirectX möglich sind, scheint nun auch AMDs großer Rivale Intel den Wusch geäußert hat Zugang zu den Mantle-Interfaces zu erhalten.

Ob das Unternehmen allerdings eine Mantle-Unterstützung in den eigenen Treiber etablieren wird, ist bislang noch unklar. Zumindest verdeutlicht diese Entwicklung aber erneut das Potenzial von Mantle und von AMDs Seite steht dem Zugang zum Code nichts mehr im Wege sobald das Public Release mit der Version 1.0 erreicht wird, was noch in diesem Jahr geschehen soll.

AMD-Radeon-Grafikkarten können auf Amazon gefunden werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen