MWC 2018: LG bringt wohl das LG V30S als Neuaufguss mit 256GB Speicher

Vom LG G7 fehlt jede Spur - doch ein neues Modell will LG trotzdem zum MWC nach Barcelona mitbringen. Das V30S soll als bessere Variante des V30 herhalten und mit mehr Speicherplatz und optimierter Software auf Käuferfang gehen.

Mit einem brandneuen Flaggschiff will LG zum Mobile World Congress in Barcelona nicht auftauchen, das steht aktuell fest. Vielmehr soll es offensichtlich eine aufgebohrte Variante des V30 in Form des V30S geben. Verkaufsstart soll in einem Monat am 9. März in Südkorea sein - der Preis: umgerechnet etwa 750 Euro. Beim internen Speicher verbaut LG mit 256 Gigabyte im Vergleich zu aktuellen und in diesem Jahr erscheinenden Flaggschiffen recht viel, doch der Arbeitsspeicher bleibt mit 4 Gigabyte genauso wie beim LG V30 (Plus). Den Snapdragon 835, das sechs Zoll große OLED-Panel, den Akku sowie die Kamera-Konfiguration übernimmt LG unverändert.


Vielmehr will der Hersteller mit der Software auf Käuferjagd gehen. LGs LG Lens soll ähnlich wie Samsungs Bixby Vision oder Google Lens Daten auf einem Foto erkennen und nützliche Infos für den Nutzer bereitstellen. Zusätzlich dazu kann man mit LG Lens auch Bar- und QR-Codes erkennen und die da mitgelieferten Infos aufbereiten und übersichtlich darstellen. Zweifelhaft bleibt, ob sich Kunden nur aufgrund des größeren internen Speicher oder der LG Lens-Funktion auf das neue LG V30S einlassen werden. Von einem LG G7 fehlt bisher jede Spur - ungewöhnlich für die Zeit, da sich ja bekanntermaßen so einige Leaks im Vorfeld finden lassen. Gemutmaßt wird, dass LG das nächste, hauseigene Flaggschiff etwas später im Rahmen eines Events Ende März oder Anfang April vorstellen könnte. Im Raum steht auch ein komplettes Redesign sowie ein Rebranding der Top-Serie - so gesehen kann man gespannt auf das nächste Top-Smartphone von LG sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen