Galaxy S9 im Teardown ohne große Veränderungen zum Vorgänger

Kritiker werfen Samsung gerne vor, beim neuen Galaxy S9 kaum etwas gegenüber dem S8 verbessert zu haben. Das bestätigen nun auch die Profis von iFixit, welche jeweils ein Exemplar des neuen Samsung-Flaggschiffs im Teardown auseinander gebaut haben.

Bei der Vorstellung des Galaxy S9 fiel schnell auf, dass sich das Gerät kaum vom Vorgängermodell aus dem letzten Jahr unterscheidet. Dennoch gibt Samsung an, beim S9 und S9+ unter der Haube so einiges verbessert zu haben. Der Reparaturdienstleister iFixit hat nun im Teardown untersucht, ob und wie sich die Geräte tatsächlich unterscheiden.

Bei iFixit stellte man fest, dass die neuen Geräte fast genauso aufgebaut sind wie die jeweiligen Vorgänger. Konkret bedeutet dies, dass Samsung erneut auf eine modulare und damit reparaturfreundliche Bauweise setzt, was entsprechend gelobt wird. Allerdings gibt es wieder viel Klebstoff, was vor allem beim Wechsel des Akkus und der Displayeinheit einen zusätzlichen Aufwand bedeutet. Der Stromspeicher des S9+ scheint dabei identisch mit dem Vorgänger zu sein, beim S9 ließ sich dies noch nicht mit Sicherheit bestätigen. Letztendlich gab iFixit aber die Punktzahl von 4 Punkten bei maximal 10 Punkten - genauso viel wie auch beim Galaxy S8.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
12.03.2018 | 11:34 Uhr
Rubrik:
Smartphones
Quelle:
iFixit
Tags:
Galaxy ifixit Reparatur S8 S9 Samsung

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen