Essential Phone: Starke Preissenkung - zu geringe Nachfrage?

Andy Rubin hatte sich mit dem Essential Phone einiges vorgenommen - dazu gehörte auch der Versuch, einen recht hohen Einstiegspreis von rund 700 US-Dollar durchzusetzen. Inzwischen ist der Preis deutlich gesunken - vermutlich deshalb, weil einfach die Käufer fehlen.

Wie das Unternehmen Essential offiziell bekanntgab, wurde der Preis des hauseigenen Smartphones um 200 US-Dollar auf 500 Dollar gesenkt. Angeblich wolle man so erreichen, dass das Essential Phone für deutlich mehr Nutzer erschwinglich wird - passend zum umsatzstarken Weihnachtsgeschäft. Tatsächlich will man damit aber auch dafür sorgen, dass man überhaupt eine ordentliche Zahl an Einheiten absetzen kann. Denn bisher deuten viele Quellen darauf hin, dass sich das Gerät trotz großer Ankündigungen zum Flop entwickeln könnte.

Wer das Essential Phone bereits zum Vollpreis erworben hat, soll eine Gutschrift in Höhe von 200 Dollar erhalten, welche im Onlineshop des Unternehmens eingesetzt werden kann - beispielsweise für ein weiteres Gerät für Freund oder Familie. Noch ist das Essential Phone aber nicht in Europa erhältlich, interessierte Käufer hierzulande müssen also nach wie vor auf den deutschen Launch warten, oder alternativ den Import-Weg einschlagen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen