Ryzen 5 1600 und 1600X mit acht aktiven Kernen ausgeliefert

Die Ryzen 5 1600- und 1600X-Prozessoren von AMD bilden die Mittelklasse und verfügen über sechs Kerne und zwölf Threads. Soweit klar. Kürzlich sind jedoch Modelle dieser CPUs aufgetaucht, welche über acht physikalische Kerne und damit 16 Threads verfügen.

Und einmal mehr wird das Internet zur Fundgrube für Kuriositäten. Kürzlich tauchten Informationen auf, wonach handelsübliche Ryzen 5 1600 und 1600X Prozessoren über acht physikalische und funktionierende Kerne verfügen. Etwas ähnliches gab es schon bei den Modellen der Phenom-Serie. Damals konnte man via Bios-Settings aus einem Dreikerner einen Vierkerner machen. So auch hier. Nach dem aktivieren der zwei zusätzlichen Kerne rechnet die CPU weiterhin mit der angegebenen Nennfrequenz und kommt sogar nahe an die Performance des großen Ryzen 7 1800X heran.


Natürlich hat die Sache auch einen Haken. Möglich ist dieser Trick nur mit CPUs welche zwischen dem 4. September und 10. September in Malaysia hergestellt wurden. Offenbar gab es Mängel in AMDs Qualitätskontrolle. So oder so ist es ein glücklicher Zufall für die Kundschaft. Wer bereits eine solche CPU besitzt, könnte nachschauen, ob es sich hierbei um eines der besagten Modelle handelt. Für diejenigen, welche sich jetzt einen solchen  Prozessor zulegen wollen, für die hat der Reddit-Nutzer "Rigred" die Seriennummern der Prozessoren bekanntgegeben, so kann man beim Kauf sicher sein, dass man das richtige Modell ergattert.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen