PR-Gag: Qualcomm-Chef sieht Samsungs Octa-Core-Exynos als eine Mogelpackung

Paul Jacobs, seines Zeichens Geschäftsführer des Chip-Giganten Qualcomm, hat sich zum erst vor kurzem auf der CES neu vorgestellten Exynos 5 Octa-Prozessors geäußert und ließ dem südkoreanischen Konkurrenten kein gutes Haar. Seiner Meinung nach ist der neue Chipsatz ein großer PR-Gag, um die eigenen stromhungrigen Produkte gewinnbringend an den Mann zu bringen.

Während seiner Geschäftsreise zur Vorstellung der neue Snapdragon-Produkte hat sich der Qualcomm-Chef bezüglich der neuen Samsung Achtkern-Prozessoren, die auf der CES der Öffentlichkeit präsentiert wurden, geäußert. Ihm nach soll der im voraussichtlich im Galaxy Note III verbaute Chipsatz eine große Mogelpackung und in Wirklichkeit kein waschechter Achtkerner sein. Die Bezeichnung "Octa-Core" ist so gesehen ein irreführender Begriff, um die ältere Architektur mit den stromhungrigen Prozessoren in weiterhin großen Stückzahlen an den Mann bringen. Damt hat Paul Jacobs nicht ganz unrecht, da ARMs jüngstes Chipdesign mit der Bezeichnung "big.LITTLE" aus zwei Vierkern-CPUs mit einer unterschiedlichen Leistung besteht. Dies resultiert in einem nicht vergleichbaren Stromverbrauch. So setzt Samsung auf vier performante Rechenkerne der Cortex-A-15-Baureihe, während vier weitere Herzen der betagten Cortex-A7-Modellserie für einfache Aufgaben implementiert sind. Die Tatsache, dass die gesamte Rechenleistung aller Kerne nie zum Einsatz kommt, stützt die These des Experten.

Laut dem Geschäftsführer Qualcomms habe Samsung die vier leistungsschwachen Prozessoren lediglich implementiert, um der Problematik mit einem zu hohen Stromverbrauch des Cortex-A15 aus dem Weg zu gehen. Die für Ihn fälschlicherweise verwendete Bezeichnung "Octa-Core" soll das ganze Spiel in den Augen der Verbraucher zu positiven wenden, um letztlich die schlechte Effizienz des Chipsatzes zu verschleiern. Sein Unternehmen hingegen setzt weiterhin mit den neuen Chipsatz-Generationen in Form des Snapdragon 600 und 800 auf Quad-Core-Prozessoren.

Bei Amazon sind Smartphones erhältlich.

Kommentare

Sein unternehmen setzt weiterhin auf quadcore cpus...

*hust* bei windowsphone reicht nen dualcore iwie locker aus...:D

geschrieben am 19.01.2013 um 10:43 Uhr

ein richtiges OS, braucht nicht massig leistung :D

geschrieben am 19.01.2013 um 15:55 Uhr

Ich mein ja nur:D da sind ja auch durch die bank nur qualcomm chips drin;D alles dualcores. ;)
Und ich bin total happy mit wp8;)

geschrieben am 19.01.2013 um 16:07 Uhr

Zum Thread im Forum