Kommt Intels Ivy Bridge am 8. April 2012?

Intels Sandy-Bridge-Nachfolger Ivy Bridge wird im nächsten Jahr das Mainstream-Segment um eine neue Prozessorgeneration erweitern. Das Besondere an den kommenden CPUs ist die feinere 22-Nanometer-Strukturbreite. Laut neusten Gerüchten will Intel Ivy Bridge am 8. April des nächsten Jahres vorstellen und eine Vielzahl an Varianten im Desktop- und Notebook-Segment anbieten.

Der Branchendienst Digitimes will nun aus verlässlicher Quelle erfahren haben, dass Intels kommende Prozessorgeneration am 8. April 2012 das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird. Der CPU-Gigant soll Gerüchten zufolge insgesamt 25 Modelle vorstellen, von denen 17 für den Desktopmarkt vorgesehen sind. Die restlichen acht Ableger sind für den Notebook-Sparte gedacht.

Im April selbst kommen aller Wahrscheinlichkeit nach Core-i7-Modelle 3770K, 3770, 3770S, 3770T und die Core-i5-Pendants 3570, 3550 und 3450. Die Kosten werden je nach Produkt zwischen 332 und 184 Dollar liegen. Intel will zudem neue Chipsätze mit der Versionsnummer 7x veröffentlichen. Im mobilen Bereich wird Ivy Bridge durch den 3920Qm, 3820QM und 3720QM vertreten sein. Später folgen fünf weitere Ableger, von denen ein Teil für die Ultrabooks gedacht sind.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum