Pixelbook: Highend-Hardware und hoher Preis

Gerüchten zufolge wird es bis zur Vorstellung des Pixelbooks von Google nicht mehr lange dauern. Angeblich soll es sich dabei um ein leistungsfähiges Oberklasse-Gerät mit Touchscreen samt Stylus-Support und weiteren Features handeln. Entsprechend hoch soll der Preis ausfallen.

Während Googles Notebooks mit Chrome OS bisher eher im niedrigen Preissegment angesiedelt waren, soll das Pixelbook offenbar mit Oberklasse-Modellen von Microsoft und Apple konkurrieren. Neben leistungsfähiger Hardware soll das Gerät eine 360-Grad-Drehfunktion mitbringen, womit es sich als Convertible nutzen lässt. Der Bildschirm im 3:2-Format soll zudem berührungsempfindlich und über einen Stylus bedienbar sein, welcher für 99 US-Dollar optional erhältlich ist.

Bezüglich der Anschaffungskosten dürfte das Pixelbook in jedem Fall kein Schnäppchen werden. So soll der Basispreis mit einer 128GB-SSD bei 1199 US-Dollar liegen, mit 256GB und 512GB sind es dann 1399 und 1749 US-Dollar. Preislich konkurriert das Gerät also nicht nur mit diversen Windows-Ultrabooks, sondern auch dem Macbook von Apple - ein Kampf, welcher das Pixelbook schnell in eine Nische drängen könnte.

Wann das Pixelbook vorgestellt wird, ist noch unklar. Gut möglich wäre aber der vierte Oktober, wo Google ein eigenes Pressevent abhalten wird, bei dem es voraussichtlich auch ein neues Pixel-Smartphone zu sehen gibt.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen