Computex 2017: Die neuen ASUS-Notebooks im Überblick

Zum Start der diesjährigen Computex hat ASUS als einer der ersten Hersteller einen Einblick in das neue Produkt-Lineup gegeben. Insgesamt fünf neue Notebooks für verschiedene Einsatzzwecke wurden dabei enthüllt. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen in einer Übersicht zusammengefasst.

Mehrere Notebook-Neuheuten hat ASUS heute angekündigt, welche allesamt mit Windows 10 ausgeliefert werden und mit aktuellster Technik bestückt sind. Sie sollen allesamt ab Juli zu Preisen zwischen 700 und 1500 Euro erhältlich sein. Die wichtigsten Features die jeweiligen Modelle zeigen wir im Folgenden.

Zenbook Flip S (UX370)

Das Zenbook Flip S soll dem Nutzer maximale Flexibilität und Mobilität zugleich bieten, weshalb es von ASUS als dünnstes Convertible vermarket wird. Das Gerät ist mit 1,1kg und 10,9mm Dicke tatsächlich äußerst schlank. Namensgebend ist beim Zenbook Flip S das um 360 Grad drehbare 13,3"-Display, welches je nach Konfiguration mit bis zu 4k auflösen kann. Als CPU ist ein Intel i7 7500U verbaut, als SSD-Speicher kann ein Modell mit bis zu 1TB ausgewählt werden. Weitere technischen Infos zum Flip S hat ASUS noch nicht veröffentlicht.

Zenbook Pro (UX550)

Das Zenbook Pro UX550 stellt das technisch leistungsstärkste Modell dar, welches Asus im Rahmen der Computex 2017 vorgestellt hat. Nähere Details haben wir bereits in einem eigenen Artikel genannt. Zu den wichtigsten Merkmalen gehört das 4K-Display, das schlanke Design und die Kombination aus Intel Core i7 7700HQ und Nvidia GTX 1050Ti.

Zenbook 3 Deluxe (UX490)


Auch das kleinere Zenbook 3 Deluxe verfügt über ein 14 Zoll großes 4K-Display, welches laut ASUS im Vergleich zum Gehäuse recht groß ausfällt. Das Gerät ist 12,9mm dick und wiegt lediglich 1,1kg. Es soll aber dennoch ausreichend Leistung bieten wofür ein Intel i7 7500U in Kombination mit 16GB LPDDR3RAM verbaut ist. Die SSD kann je nach Konfiguration bis zu 1TB fassen. Außerdem gibt es zweimal USB Typ C mit Support für Thunderbolt 3 und einen Fingerscanner, der im Unibody-Gehäuse integriert ist.

VivoBook Pro (N580)

Das preislich günstigste Modell aus ASUS neuem Lineup stellt das Vivobook 15 dar. Verbaut ist hier ein 15,6-Zoll großes Display, ein Intel Core i7 7700HQ, 16GB RAM und eine Nvidia GTX 1050. Hinzu kommen zwei Datenträger, eine Festplatte mit bis zu 2TB und eine SSD mit maximal 512GB. Auch hier gibt es einen Fingerscanner, der direkt im Aluminium-Gehäuse verbaut ist.

VivoBook S15 (S510)

Als besonders schlank und elegant vermarket ASUS auch das VivoBook S15, dessen Aluminiumgehäuse 17,9mm Dick ist und 1,5kg wiegt. Im Inneren werkelt ein Intel i7 7500U mit 16GB RAM sowie einer Nvidia Geforce 940MX. Das Display ist 15,6 Zoll groß und soll einen besonders dünnen Rand haben.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
29.05.2017 | 14:04 Uhr
Rubrik:
Notebooks
Quelle:
Asus
Tags:
2017 Asus Computex Intel Notebook nvidia Thunderbolt Ultrabook Vivobook Zenbook

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen