Speicherzuwachs: Thecus kündigt neues NAS an

NAS-Systeme finden in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung. Ob als Kameraserver für das Smart-Home oder automatisches Backup. Für kleines Geld bietet Thecus bald ein neues Modell an, welches sich an Heimanwender und kleine Büros richtet.

Florence Shih, General Manager bei Thecus, gibt an, dass viele Heimanwender und auch kleinere Büros nach kostengünstigen Geräten mit viel Leistung suchen. Hierauf baut das Thecus N4350 auf. Es ist mit einer Marvell Armada 388 Dual-Core CPU mit bis zu 1,8 GHz und einem Gigabyte DDR4 Arbeitsspeicher  ausgestattet. Für Konnektivität sorgen ein Gigabit-Ethernet-LAN Anschluss und zwei USB 3.0 Ports.

Die insgesamt vier Festplatteneinschübe befinden sich an der Front und haben keine weitere Abdeckung. Hier wurde der Fokus auf Funktionalität gelegt. Als Softwaregrundlage dient das hauseigene Betriebssystem ThecusOS 7.0. Auch unterwegs muss man nicht auf seine Daten verzichten. Thecus stellt hier gleich zwei mobile Apps zur Verfügung.Mit  Thecus Connect erhält man einen einfachen Live-Zugriff auf das NAS, Thecus Wizard ermöglicht eine schnelle Ferneinrichtung des NAS. Die maximal vier möglichen Festplatten lassen sich in den RAIDs 0,1,5,6,10 und JBOD verbinden. Weitere technische Details findet man auf der Herstellerseite. Thecus gibt zwar noch keinen konkreten Preis bekannt, er soll aber unter 300 Euro liegen. Erhältlich ist das Thecus N4350 ab Juni 2017.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen