Cougar GX: High-End-Netzteilserie in der dritten Auflage

Die GX-Baureihe, die als High-End Serie von Cougar wahrgenommen wird, geht in die dritte Runde. Die hohe Effizienz, das modulare Kabelmanagement und der leise Lüfter sollen dabei vor allem überzeugen.

Nachdem schon seit längerer Zeit die GX-V2-Serie ausgelaufen war, hat Cougar die Vorstellung der GX-V3-Serie bis jetzt verzögert. Der Hersteller will mit der neuen Generation vor allem anspruchsvolle Spieler ansprechen. Die Leistungsstaffelung der Serie mit 600, 800 und 1.050 Watt verdeutlicht dies, weshalb die Netzteile überwiegend für Multi-GPU-Systeme interessant sind. Für die zwei kleineren Ausgaben werden daher vier 6+2-Pin-PCIe-Stecker und für das GX 1.050 sechs dieser Anschlüsse angeboten. Eine hohe Effizienz mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93 Prozent und einer 80Plus-Gold-Zertifizierung, sowie das teilmodulare Kabelmanagement sollen die Serie besonders interessant machen.

Das Gehäusedesign wurde überarbeitet, was sich im Wesentlichen im neuen golden-farbigen Lüftergitter ausdrückt. Zudem wurde die Länge des Gehäuses verkürzt, so belegt das Netzteil nur noch 160 statt 180 Millimeter in der Tiefe. Gerade für das 1.050 Watt Modell ist dies erstaunlich, weil vergleichbare Netzteile deutlich länger ausfallen. Der temperaturgeregelte 140-Millimeter-Lüfter mit Doppelkugellager soll für ein besonders leises Betriebsgeräusch sorgen. Die Bauteilqualität soll bei der GX-V3-Serie nicht zu kurz kommen, denn es werden besonders hochwertige japanische 105-Grad-Celsius-Kondensatoren eingesetzt. Das Netzteil ist mit Flachbandkabeln ausgestattet, wodurch der Luftstrom im Case nicht sonderlich beeinträchtigt werden soll. Dank Multi-Rail soll der Sicherheitsumfang erweitert werden, wobei stets eine Aufteilung auf nur zwei 12-Volt-Schienen gewählt wurde, was besonders bei den stärkeren Modellen kaum mehr einen Unterschied zu Single-Rail ausmacht.

Ansonsten sind die Schutzschaltungen vollständig enthalten. Was die Spezifikationen anbelangt, wird der neueste ATX-v2.31-Standard erfüllt und es werden die neuesten ErP-Lot6-2013-Richtlinien eingehalten, was eine Leistungsaufnahme von unter 0,3 Watt im StandBy bedeutet.

Die Preisempfehlungen für die Netzteile betragen 189 Dollar für das GX 1.050, 149 Dollar für das GX 800 und 109 Dollar für das GX 600. Erste Händler listen bereits das GX 800, was im Preisvergleich ab 140 Euro angegeben ist.

Kommentare

Gefallen mir optisch schon mal sehr gut.Hauptsache kein knalliges Orange aber das war bei der GX-Serie ja eh nicht der Fall.Bin mal auf Tests gespannt.

geschrieben am 22.02.2014 um 16:35 Uhr

Zum Thread im Forum

Nico Schleippmann

Datum:
22.02.2014 | 15:32 Uhr
Rubrik:
Netzteile
Quelle:
Cougar
Tags:
80Plus Gold Cougar GX-Serie HEC Netzteil PSU teilmodular V3

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen