G-Sync und HDR mit 144Hz: Acers Predator X27 kommt erst 2018

Bei Monitoren mit G-Sync kommt es zu Verzögerungen. Nachdem der Termin für den Asus ROG Swift PG27UQ vom dritten auf das vierte Quartal verschoben wurde, ist nun auch über Twitter der Termin des Acer Predator X27 auf das erste Quartal 2018 verschoben worden.

In der Produktion von G-Sync-Monitoren scheint nicht alles so zu laufen, wie es sollte. Bereits vor Kurzem hatte man den Asus ROG Swift PG27UQ Monitor auf das vierte Quartal verschoben und nun folgt eine weitere Verschiebung eines Konkurrenzmodells. Der Acer Predator X27, der ebenfalls mit dem AU-Optronics-Panel M270QAAN02.2 ausgestattet ist – im übrigen eines von wenigen von Nvidia freigegebenen G-Sync-HDR-Panel – wird voraussichtlich erst im ersten Quartal des nächsten Jahres erscheinen. Das Spannende an diesen Monitoren ist, dass sie die ersten Ultra HD-Monitore sind, welche mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hertz arbeiten. Andere Modelle erreichen entweder die Bildwiederholungsrate von 144 Hertz oder die Auflösung von 3.840 x 2.169 Pixeln, aber bisher nie beides.

Laut der Datenblätter der neuen Monitore wird eine durchschnittliche Helligkeit von 600 Candela pro Quadratmeter erreicht. Der Spitzenwert liegt bei 1.000, wodurch hohe Kontraste erreicht werden sollen. Die Auswahl an Monitoren mit Ultra HD Auflösung und einer hohen Bildwiederholungsrate wird sich erst 2018 deutlich vergrößern. AU Optronics hat zwar ein weiteres Panel für das dritte Quartal 2017 im Programm stehen, jedoch ohne HDR-Funktion und Quantum-Dots. 

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Jonathan Klein

Datum:
08.08.2017 | 08:20 Uhr
Rubrik:
Monitore
Quelle:
Twitter
Tags:
144 Acer G-Sync Hertz predator Ultra HD X27

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen