Smartphones: Apple bekommt essentielles Patent zugesprochen

Nachdem Apple mit einer Klage gegen HTC einen weiteren Erfolg verzeichnen konnte und die Geräte nun teilweise nicht mehr in die USA eingeführt werden dürfen, wurde dem Konzern ein neues Patent zugesprochen, welches eine essentielle Smartphone-Funktion betrifft und definitiv Anlass zu weiteren Klagen bieten wird. Es geht dabei um die Nutzung des Smartphones während eines Anrufs. 

Das frisch zugesprochene Patent mit dem Namen "Portable electronic device with graphical user interface supporting application switching" klingt übersetzt "mobiles Gerät mit grafischer Benutzeroberfläche und der Möglichkeit, zwischen Apps zu wechseln" wesentlich konkreter, als es letzten Endes ist. Es geht dabei vorerst lediglich um die Nutzung des Smartphones, während man sich in einem Anruf befindet. 

Die genaue Beschreibung des Patents auf englischer Sprache findet sich unter diesem Link. Es scheint nicht möglich, das Patent nicht zu verletzen, wenn man dem Smartphone ermöglichen will, aus einem Telefonat zu einer anderen App zu wechseln, was aber ein essentielles Feature in modernen Geräten darstellt, wenn man beispielsweise die Navigation nutzen will, während man telefoniert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Apple auch dieses Patent für zahlreiche Klagen gegen die Konkurrenz nutzen. 

Steve Jobs Zitat von der Einführung des iPhones im Jahr 2007 kann man inzwischen durchaus ernst nehmen: "And boy have we patented it!

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum