IFA 2014: Samsung zeigt Galaxy Gear S: Eigenständig nutzbare Smartwatch mit gebogenem 2" Super-AMOLED-Display vorgestellt

Auch Samsung hat während der IFA 2014 im Berlin City Cube einenen weiteren eigenen Smartwatch-Pendanten vorgestellt, nämlich die Galaxy Gear S. Mittels integrierter SIM-Karte und eigenständiger Funktion versucht man sich dabei von den Konkurrenten zu distanzieren.

Lars Rabach, Head of Product Management IT & Mobile Communication, bei Samsung, zeigte uns neben dem Note 4 auch die hauseigene Galaxy Smartwatch Gear S. Äußerlich kennzeichnen die digitale Uhr neben dem Zwei-Zoll-Super-AMOLED-Display ein schickes Design. Ein Alleinstellungsmerkmal der Galaxy Wear S ist, dass diese mit einer SIM-Karte ausgerüstet werden kann und dann auch ohne ein mitgeführtes Smartphone per 3G mit der Außenwelt kommunizieren kann. Einziger Einwand ist der Sachverhalt, dass die Uhr einmalig mit einem Samsung Smartphone eingerichtet werden muss, ehe sie eigenständig nutzbar ist. Bei der Ausstattung vertraut der Hardwarehersteller dabei wie bei bereits erhältlichen Wearables für das Armgelenk etwa auf einen Herzfrequenzmesser. Neu hinzugekommen ist ein UV-Sensor, der die Servicepalette erweitern wird. Der bereits bekannte Adapter, der zum Aufladen der Uhr von Nöten ist und in dieser Form bereits bekannt ist, erhält eine sinnvolle Erneuerung: So lässt sich dieser nun dazu nutzen die Smartwatch per integriertem Akku auch unterwegs aufzuladen.

 

 

Mit der Smartwatch gerechnet werden kann voraussichtlich ab kommenden Oktober.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen