Batteryfree Phone: Wissenschaftler konstruieren erstes Mobiltelefon ohne Akku

Eines der größten Probleme der aktuellen Smartphones ist die stark eingeschränkte Akkulaufzeit. Musste man früher das Telefon nur einmal pro Woche Laden, ist dies nun täglich notwendig. Mit neuen Technologien könnte dies in Zukunft anders werden.

An der University of Washington forscht man aktuell an Mobiltelefonen, welche keine Akkus mehr benötigen. Die für den Betrieb notwendige elektrische Energie wird direkt von der Umgebung bereitgestellt. Eine Kombination aus Radiowellen und Solarenergie betreibt das neuartige Mobilgerät. Die aufgenommene Leistung beträgt gerade einmal 3,5 Mikrowatt, nur einen Bruchteil aktueller Smartphones. Um diese Leistungsaufnahme auf diesen minimalen Stand zu bringen, mussten die Forscher die Architektur von Grund auf neu designen. Die Entwicklung ist momentan so weit, dass man mit dem Prototypen bereits Anrufe via Skype tätigen kann.


Ebenfalls möglich sind Übertragungen von Daten, Stimmen und Tastendrücke. Auch das Halten von Anrufen ist bereits implementiert. Im Moment benötigen die Prototypen noch eine eigene Basisstation, um die Radiosignale zu senden und zu empfangen. Die Technik könnte jedoch in Zukunft so weiterentwickelt werden, dass die Geräte statt der Basisstation das heimische W-Lan nutzen können. In Versuchen erzielte man eine Reichweite von 31 Fuß (Rund 10 Meter). Nachdem man zusätzlich eine Solarzelle in der Größe eines Reiskorns verbaute, erhöhte sich die Reichweite auf 50 Fuß (16,5 Meter). Die nächsten Schritte in der Entwicklung sind ein Bildschirm und Videoübertragungen. Doch wie bei so vielen schönen Dingen wird es noch eine Weile dauern, bis diese Technik massentauglich wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen