Apple: Besitzer des iPhone X beschweren sich über grüne Streifen im Bild

Das neue iPhone X ist nur wenige Tage auf den Markt, von einem reibungslosen Start kann man hier allerdings nicht sprechen. Denn neben den üblichen Versorgungs-Engpässen tauchen auch immer mehr technische Probleme auf. Seit neuestem ist es das OLED-Display, welches die Käufer mit Einbrand-Spuren und grüne Streifen straft.

Mit dem neuen iPhone X wollte Apple frischen Wind in das lineare Produkt-Line-Up bringen. Obwohl der Kaufpreis ein absurdes Rekordhoch erreicht hat, konnten sich Apple-Stores auch in diesem Jahr über kampierende Konsumenten freuen. Doch das Gerät mit dem wuchtigen Preis kommt nicht fehlerfrei daher, wenn es nach ersten Berichten von Nutzer und Presse geht. Denn neben der hohen Anfälligkeit für Sturzschäden ist speziell das Display der Ursprung vieler Problemmeldungen. In erster Linie häufen sich Beschwerden über eingebrannte Spuren auf dem OLED-Display, sowie sporadisch auftauchende grüne Streifen, die das Bild verdecken.

Apple sprach diesen Einbrenneffekt bereits an und meint, dass dies bei dem Super Retina Display (OLED-Panel) vorkommen könne. Aktuell könne man zwar den Störenfried durch einen Neustart entfernen. Laut Meldungen einiger Nutzer ist es nur eine Frage von Zeit, bis dieser wieder auftaucht. Laut Techcrunch ist die Sub-Pixel-Anordnung das Problem des Ganzen, denn die Pixel sind in einer Diamantform angeordnet. Während die roten und blauen Pixel versetzt sind, sitzen die grünen und roten Pixel in einer Linie und damit besonders auffällig, was eben solche Fehler begünstigt.

Apple zeigt sich inzwischen recht kulant: Käufer mit einem dauerhaften Defekt dieser Art können das Gerät in den jeweiligen Apple-Stores kostenfrei umtauschen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen