Gigabyte G1 Sniper 5, Z87X-OC, Z87-UD5H, Z87X-UD5H & Z87N-WIFI abgelichtet

Das Online-Magazin Legit Reviews konnte bereits sechs Mainboards aus Gigabytes kommendem Z87-Portfolio ablichten und im Detail vorstellen. Zu den gezeigten Platinen gehören neben dem G1 Sniper z und Z87X-OC auch das Z87X-UD5H, Z87X-UD4H sowie das Z87N-WIFI. Letzteres kommt im Mini-ITX-Format daher und eignet sich demnach für besonders platzsparende Systeme. 

Nachdem Asus das eigene Z87-Portfolio veröffentlichte, ziehen nun weitere Hersteller nach: Gigabyte gewährt ebenfalls einen Blick in das kommende LGA1150-Line-Up. Legit Reviews konnte bereits sechs Hauptplatinen des Unternehmens ablichten, wodurch auch einige Features und gerade die Ausstattung der jeweiligen Modelle ans Licht kommen. 

Die Oberklasse für Spieler bildet das G1 Sniper 5, dass mit dem gewohnten, grünen Design aufwartet und einiges an Besonderheiten zu bieten hat. So stehen dem potenziellen Käufer vier PCI-Express-x16-Schnittstellen zur Verfügung. Damit können insgesamt vier Grafikkarten im SLI- oder Crossfire-Modus betrieben werden. Für eine Anbindung von x16/x16 oder x8/x8/x8/x8 sorgt ein Zusatz-Chip von PLX. Im Bereich der Onboard-Audio-Lösung findet sich der Creative Sound-Core-3D-Chip, dem ein wechselbarer Verstärker zur Seite steht, mit dessen Hilfe die Audio-Charakteristik verändert werden kann.

Die Micro-ATX-Version des G1 Sniper 5 übernimmt einige Features des ATX-Modelles, wird aber mit weniger Phasen bestückt, bietet lediglich drei PCI-Express-x16-Slots und muss auf den PLX-Chip für zusätzliche Lanes verzichten. Zudem sieht Gigabyte weniger SATA-Ports als beim großen Bruder vor. Auch am I/O-Panel sind weniger Anschlussmöglichkeiten verbaut.

GA-Z87X-OC / Force

Das GA-Z87X-OC Force ähnelt dem Sniper im Bereich der Kühlung und der PCI-Express-x16-Slots. Dennoch verzichtet der Hersteller auf den hochwertigen Creative-Sound-Chip, bringt dafür aber ein OC-Panel mit zahlreichen Buttons, DEBUG-Anzeigen, DIP-Switches zum Abschalten der VGA-Steckplätze und Spannungsmesspunkte unter. Eine Blende im Bereich der Erweiterungssteckplätze hält Grafikkarten bei der Nutzung auf dem offenen Teststand stabil in ihrer Position.

Was das GA-Z87X-OC von der Force-Variante unterscheidet, wird von Legit Reviews nicht näher erläutert.

GA-Z87X-UD4H & GA-Z87X-UD5H

Das Mainstream-Segment deckt Gigabyte mit der UD4H- und UD5H-Variante der Z87-Familie ab. Dabei sind beide Boards mit jeweils drei PCI-Express-Slots für Grafikkarten ausgestattet, die mechanisch 16, 8 und 4 Lanes nutzen können. Ebenfalls gemein, sind die 16 VRM-Phasen um den CPU-Sockel herum.

Gegenüber dem GA-Z87X-UD4H, bietet das UD5H-Modell mehr SATA-Ports und weist im Bereich des I/O-Panels unter anderem Dual-Gigabit-LAN auf.


GA-Z87N-WIFI

Das Z87N-WIFI kommt im Mini-ITX-Formfaktor daher und richtet sich an User, die ein platzsparendes System aufbauen möchten. Dabei kann der Nutzer eine Grafikkarte in dem PCIe-x16-Slot unterbringen und zwei DDR3-RAM-Riegel verbauen. Neben WIFI bietet das kleine Mainboard auch zwei LAN-Ports und vier SATA-Schnittstellen.

In Kürze sollte Gigabyte das Z87-Portfolio auch hierzulande offiziell vorstellen und den deutschen Kunden zeigen, auf was sich bei den kommenden Platinen gefreut werden darf.

Z77-Mainboards von Gigabyte sind bei Amazon erhältlich.

Kommentare

Die Xbox-News haben wir doch ;)

geschrieben am 22.05.2013 um 15:21 Uhr

Haste mal aufn tacho geguckt?:D

geschrieben am 22.05.2013 um 15:35 Uhr

Und?Was ist dir lieber,ein schnell hingeklatschter Artikel am Abend oder ein ausführlich aufgesetzter am nächsten Tag?Mir grundsätzlich letzteres.Außerdem solltest du auch bedenken,wie "groß" die anderen Seiten sind. ;)

geschrieben am 22.05.2013 um 16:09 Uhr

Das liegt daran, dass wir die News-Bereiche teilweise aufteilen und nicht immer alle Redakteure gleich Zeit finden, die entsprechende Neuigkeit zu tippen ;)

geschrieben am 22.05.2013 um 16:11 Uhr

Wenn die schon eine WaKü in die Spawa-Kühler implementieren, dann sollen sie doch bitte G1/4 Gewinde reinboren und nicht irgendwelche komischen und viel zu kleinen Tüllen raufklatschen, die sind ja scheußlich.
Optisch sehen die neuen Gigabyte Mainboards echt erste Sahne aus *.*
Ich denke es wird Zeit langsam mal umzurüsten :P

Kann man diese komische PCI Blende vom OC Modell eigentlich auf entfernen? Wie soll man denn das sonst in einem Gehäuse verbauen?

geschrieben am 22.05.2013 um 19:28 Uhr

Die zusätzlichen Kühler sind echt Schwachpunkte. Da würde ich mir eine andere Lösung wünschen.

geschrieben am 28.05.2013 um 00:46 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen