ASUS mit zwei neuen ROG-Mini-ITX Mainboards

Nicht immer kommt es auf die Größe an: Dies stellen die beiden jüngsten Boards im Repertoire von ASUS ROG unter Beweis. Hier soll das Maximum an Ausstattung auf engstem Raum angeboten erden.

Der Hardwarehersteller Asus kündigte aktuell zwei neue Mainboards an. Das ROG Strix H270I und das ROG Strix B250I. Beide Varianten unterscheiden sich abgesehen vom Chipsatz nur marginal voneinander. Was die Beiden gemeinsam haben, ist schnell aufgezählt: sie unterstützen sowohl die sechste (Skylake) als auch die siebte (Kaby Lake) Core-i Prozessorgeneration von Intel, verfügen über einen PCIe 3.0 16x Port, unterstützen DDR4 Ram, haben zwei Intel-Optane zertifizierte M.2 Slots und je einen, beziehungsweise zwei Gigabit LAN Anschlüsse.


Beide Boards sind Ausgestattet mit dem Asus LANGuard Überspannungsschutz und der GameFirst Management-Software in der vierten Version. Aufgrund des Mini-ITX Formfaktors, ist der maximal unterstützte Arbeitsspeicher auf 32GB limitiert. Die interne Grafik findet ihren Weg über einen DisplayPort 1.2 oder einen HDMI 1.4 Port nach außen.

Ebenfalls wurden Features von den großen Brüdern verbaut. So findet man auf den neuen Brettern auch die bereits bekannte AURA Sync RGB Beleuchtung, einen 4Pin RGB Anschluss für zusätzliche Beleuchtung, 802.11 ac Dual-Band Wi-Fi, Q-LEDs und DRAM Überstromschutz. Die M.2 Slots und der Chipsatzkühler wurden hier aufgrund der Bauform miteinander Kombiniert. Insgesamt findet man drei 4Pin PWM Lüfteranschlüsse, wovon einer für stärkere Lüfter oder Wasserpumpen gekennzeichnet ist. Die CPU wird versorgt mit 7 Phasen, welche von einem 8-Pin Stecker gespeist werden.

Kosten sollen die Minibretter 110 US-Dollar (B250I) und 120 US-Dollar (B270I) und sind demnächst erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen