Tatsumi-1000B: Scythe stellt neuen Entry-Level-Kühler vor

Scythe hat einen neuen Prozessorkühler namens "Tatsumi-1000B" vorgestellt. Das recht kompakte Modell verfügt über einen 92-Millimeter-Lüfter und bereichert vor allem das Entry-Level-Segment des Herstellers. Dennoch kommen Kupfer-Heatpipes und vernickelte Kühlfinnen zum Einsatz um eine möglichst hohe Performance zu erreichen.

Der neue Tatsumi-1000B-CPU-Kühler bietet mit 102 x 83 x 146 Millimetern äußerst kompakte Abmessungen und stellt mit einem Gewicht von 450 Gramm keine große Belastung für die verwendete Hauptplatine dar. Scythe setzt auf ein relativ unspektakuläres Tower-Design und drei Kupfer-Heatpipes, die durch jeweils vernickelte Aluminiumkühlfinnen und eine Grundplatte aus Kupfer führen um die Hitze von der CPU abzutransportieren. Unterstützt wird der Tatsumi-1000B von einem Lüfter mit Pulsweitenmodulation, der 92 Millimeter im Durchmesser aufweist. Der Hersteller gibt an, dass der Ventilator zwischen 200 und 2.500 Umdrehungen in der Minute leistet und dabei zwischen 11,4 und 94,3 Kubikmeter Luift pro Stunde bewegt. Die Lautstärke wird mit maximal 31,07 Dezibel angegeben.

Der Tatsumi-1000B unterstützt, wie nicht anders zu erwarten, alle aktuell gängigen Sockel von Intels LGA 2011, LGA 115x und LGA 1366 bis hin zu AMDs AM3(+)- und FM2(+)-Sockeln unterstützen. Zum Preis hat sich Scythe bisher noch nicht geäußert, dennoch ist bereits bekannt, dass der Kühler im Mai auf den Markt kommen soll.

Weitere CPU-Kühler aus dem Hause Scythe finden sich auf Amazon.

Kommentare

Also och verstehe nicht warum Scythe will das dieser Kühler verschraubt wird.
Bei High End Kühlern ist das ja OK, aber doch nicht bei solchen.

geschrieben am 16.04.2014 um 20:43 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen