H80i und H100i: Corsair mit weiteren Updates bei der Hydro-Series

Mit der Hydro-Series gelang Corsair eine wirklich hervorragende Produktsparte, die sich höchster Beliebtheit erfreut. Erst kürzlich wurden ein neues und ein überarbeitetes Modell vorgestellt. Nun erfahren die beiden Oberklasse-Ableger in Form der H80 und H100 ein Update und werden mit dem Zusatz "i" versehen.

Corsair gab via Pressemitteilung bekannt, dass die H80i und die H100i das Produktportfolio erweitern und die bisherigen Modelle ablösen werden. Die verbesserten Modelle kommen nicht nur optisch etwas überarbeitet daher, sondern können auch technisch einiges Neues auffahren. Beispielsweise wurde die Kühlplatte überarbeitet und der Durchmesser der Schläuche vergrößert, um den Durchfluss zu erhöhen. Letztere kommen nun nicht mehr in der Spiralenoptik, sondern wurden gummiert. Der Knickschutz befindet sich nun innerhalb der Ummantelung. Ein weiterer Vorteil des größeren Schlauchdurchmessers liegt in der Verringerung der Pumpengeschwindigkeit und der damit einhergehenden Reduzierung der Lautstärke. Zudem geht dieser Umstand Zugunsten der Lebensdauer der Pumpe. Diese ist laut Corsair deutlich überarbeitet worden und daher besser als ihre Vorgängerin agieren.

Der Namenszusatz "i" suggeriert, dass die neuen Modelle optimal für die kommende Link-Technologie vorbereitet sind und die Steuerung dann über die entsprechende Software erfolgen kann.

Neben der Überarbeitung der "Innereien", kommen nun auch zwei neue, hauseigene Lüfter zum Einsatz, die die Bezeichnung "SP120L" tragen und dem 120-Millimeter-Format entsprechen. Mit maximal 2.700 U/min sollen die Fans deutlich effektiver und leiser als die Vorgänger-Modelle arbeiten. Geeignet sind die H80i und H100i für alle gängigen Sockel von AMD und Intel. Die bereits bei der H60 beiliegende Magnet-Halterung soll auch bei den neuen Versionen beiliegen, um den Einbau deutlich zu vereinfachen. Später soll es laut Corsair auch noch größere Radiator-Formate geben. 

Preislich reihen sich die H80i bei 100 und die H100i bei 120 US-Dollar ein. In Kürze sollen beide Kühlungen zu haben sein.

Kühlungen von Corsair sind bei Amazon zu finden.

Kommentare

macht einen guten Eindruck, jetzt das ganze noch für Grakas und Corsair hat nen Kunden.
Ich find die dinger schon fast overkill für CPUs

geschrieben am 07.11.2012 um 00:14 Uhr

das problem bei den kompakten wakü´s ist einfach, das die lüfter sehr laut sind und sollte ja eigentlich bei ner wakü nicht der fall sein

geschrieben am 07.11.2012 um 10:59 Uhr

Ausser geringere Bauweise(bzw kompakter) und bessere Speicherriegel Erreichbarkeit bei fast doppelte Kosten sehe ich immer noch keine Vorteile gegenüber meine Thermalright Silver Arrow SB-E.Thermalright Silver Arrow SB-E vs. Corsair H100 vs. Silver Arrow SB-E Extrem - YouTube Test bezieht sich zwar auf Vorgängermodell aber das die Lüfter mit 2700U viel leiser werden als alte mit 2500U weis ich nicht genau.Also lassen wir uns überraschen und warten auf kommende Tests

geschrieben am 07.11.2012 um 12:32 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen