Cooler Master Eisberg-Prestige-Wasserkühlung ab sofort im Handel erhältlich!

Die neue Wasserkühllösung von Cooler Master mit der Bezeichnung "Eisberg-Prestige" ist nun ab sofort im Einzelhandel erhältlich. Interessierte können nun das Kühlkonstrukt in diversen Ausführungen nach monatelangem Warten endlich erstehen. Das Produkt der Taiwanesen zeichnet sich insbesondere durch eine hohe Kühlleistung sowie Modularität aus. So kann der Besitzer den Radiator selbst wählen oder sogar weitere Komponenten in den Kühlkreislauf integrieren.

Das seit geraumer Zeit bekannte Produkt von Cooler Master ist nun ab sofort im Handel erhältlich. Via Pressemitteilung hat der Hersteller darauf aufmerksam gemacht, dass die Eisberg-Prestige in gleich drei Ausführungen in den Regalen der Händler stehen wird. Wir haben schon vor einiger Zeit zwei Berichte zu jenem Kühlkonstrukt veröffentlicht, in denen wir zum einen den Kern des Eisberg aufgeschnitten und zum anderen erstmals eine exklusive Preview zum Produkt von Cooler Master gegeben haben. In Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen Alphacool hat Cooler Master ein qualitativ hochwertiges Stück Ingenieurstechnik auf den Markt gebracht, das mit vielen Rafinessen aufwarten kann. So kommt im Kühlkreislauf selbst ausschließlich Kupfer zum Einsatz, während alle nötigen Gewinde im G1/4-Format gehalten wurden. Dies gewährleistet eine Kompatibilität mit anderen Komponenten, mit denen der Besitzer den Kreislauf beliebig ausbauen kann. In Deutschland werden alle Eisberg-Prestige montiert, vorgefüllt, versiegelt und schließlich getestet, um die größtmögliche Zuverlässigkeit zu erreichen, so der Hersteller.

Ab sofort werden die neuen Kompaktwasserkühler zu einem Preis ab 99,99€ (Eisberg-Prestige Solo) erhältlich sein. Dafür erhält der Käufer lediglich das Kernstück, die die Pumpeneinheit beinhaltet. Das Package mit der Bezeichnung "Eisberg Prestige 120L" wird für etwa 139,99 Euro über die Ladentheke wandern und kommt mit einem zusätzlichen Single-Radiator, zwei Lüftern , passenden Anschlüssen sowie Schlauchstücken daher. Für 159,99 Euro wird das Eisberg-Prestige 240L-Paket erhältlich sein, das einen Dual-Radiator und weiteres Zubehör für maximale Kühlperformance beinhaltet. So gesehen eignen sich lediglich die zwei letztgenannten Bundles für eine sofortige Inbetriebnahme nach dem Kauf.

Bei Amazon ist die Eisberg-Prestige bereits erhältlich.

Kommentare

Wie zu lesen ist, soll das Betriebsgeräusch der integrierten Pumpe viel zu laut sein - absolutes Ausschlusskriterium. Dann doch lieber gleich eine "waschechte" WaKü.

geschrieben am 16.01.2013 um 13:59 Uhr

@ Drachenorden
Dies soll laut CM nun aus der Welt geschaffen worden sein. Aus diesem Grund wurde auch der Verkaufsstart verlegt, da man noch einmal nachbessern wollte. Wie die neue Variante ist, kann ich noch nicht sagen. Doch könnt ihr euch in nächster Zeit auf einen Artikel zu dieser freuen :)

geschrieben am 16.01.2013 um 14:38 Uhr

Also ganz ehrlich,finde ich viel zu teuer!Die Kompaktlösungen der gesamten Konkurrenz gibt's bereits günstiger.
Und das man dort nicht mehr weiter ergänzen kann/muss ist auch nicht wirklich ein Nachteil,sondern ist das gute daran.Dadurch ist sie ja eigentlich erst Wartungsfrei.
Aber selbst wenn man mehr Kompabilität will,gibt es bereits Komplettlösungen,die dann auch nicht in Schlauchlänge begrenzen oder eine bessere/leisere Pumpe bieten,zu einem günstigeren Preis.Alphacool selbst bietet doch z.B. schon günstigere Sets an.
So richtig kapieren tue ich den Eisberg nicht.Für ne mögliche Option,vielleicht irgendwann mal doch die Graka mitkühlen zu wollen,sehe ich das Teil einfach als zu teuer an.
Zumal es dann noch teurer wird,weil man weiteren Schlauch und Anschlüsse optisch der Eisberg anpassen müsste.
Also da greife ich doch lieber entweder zu einem der deutlich günstigeren Corsair-Modelle oder hole mir gleich ein (immernoch) günstigeres Komplettset,das ich dann ebenfalls noch nach belieben erweitern/anpassen kann.

geschrieben am 16.01.2013 um 15:56 Uhr

was mich interessieren würde wie stark die pumpe ist, ob man da dann wirklich noch was anschließen kann und die pumpe nicht schon vorher versagt

geschrieben am 16.01.2013 um 16:42 Uhr

Zum Thread im Forum