Cebit 2013: Cooler Master Eisberg Prestige in voller Aktion

Cooler Master ließ es sich nicht nehmen, auf der diesjährigen Cebit, die hauseigene Kompaktwasserkühlung in Form der Eisberg Prestige in Aktion zu präsentierten. Sowohl als erweiterte Kühllösung im High-End-System unter Volllast, als auch im Vergleich zu einem Konkurrenzmodell wurde das Deutschland konzipierte Produkt in Szene gesetzt. 

Cooler Master nutzte die Cebit 2013 in Hannover, um die hauseigene Kompaktwasserkühlung mit der Bezeichnung "Eisberg-Prestige" in Aktion zu zeigen. In zwei Konfigurationen konnte die AIO-Lösung vor den Augen der Zuschauer zeigen, was in ihr steckt. Der erste Aufbau, bestehend aus einem Crossfire-Gespann aus zwei Radeon HD 7970 sowie einer starken Intel-CPU, wurde von der Eisberg Prestige 240L gekühlt. Hinzu kommt, dass die Pumpe auf 7 Volt gedrosselt wurde, um den Geräuschpegel möglichst niedrig zu halten. Trotz dieser hitzköpfigen High-End-Komponenten war die kompakte Kühlung in der Lage, sämtliche Bauteile in niedrigen Temperaturbereichen zu halten. 

Der zweite, vorgeführte Aufbau besteht aus zwei Röhren, der die Förderhöhe- und -Geschwindigkeit der Eisberg Prestige im Vergleich zu einem Konkurrenzmodell vor Augen führen soll. Beide Ableger erhalten aus einem übergroßen Ausgleichsbehälter die nötige Flüssigkeit, welche jeweils in die Röhren hochgepumpt werden muss. Deutlich wird hierbei, dass zwischen dem Produkt von Cooler Master und einer konventionellen AIO-Lösung ein großer Performance-Unterschied liegt. Seit Kurzem sind drei Versionen der Eisberg Prestige erhältlich: Interessierte Käufer haben hierbei die Wahl zwischen zwei Bundles mit einem Dual- oder Single-Radiator sowie einer Ausführung ohne Zubehör, mit der der Nutzer die größtmögliche Freiheit bei der Konfiguration eines Kühlkreislaufs hat. 

Bei Amazon ist die Eisberg-Prestige von Cooler Master erhältlich.

Kommentare

Die Eisberg-Pumpe scheint ja echt potent zu sein.

geschrieben am 11.03.2013 um 12:11 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen