Facebook Pay: Messenger-Bezahldienst startet in den USA

Seit längerer Zeit kursierten Gerüchte über einen möglichen Bezahldienst von Facebook. Nun hat das soziale Netzwerk den Dienst für PC und Smartphone offiziell gestartet. Mithilfe der Messenger-App sollen sich Nutzer nun möglichst einfach Geld hin- und herschicken können - zunächst aber nur in den USA.

Nachdem längere Zeit lang die Gerüchteküche brodelte, wurde nun endlich der hauseigene Bezahldienst Facebook Pay eingeführt, mit dem Nutzer des sozialen Netzwerks Geldbeträge an andere Mitglieder senden können. Wie so oft, steht der Dienst aber erst einmal nur innerhalb der USA zur Verfügung. Wie Facebook bekannt gab, will man den Dienst jedoch nach und nach auch in anderen Ländern etablieren.

Um Facebook Pay in Anspruch nehmen zu können, ist zunächst die Registrierung einer Kreditkarte notwendig, im Anschluss kann über einen Button ein Bezahlfenster geöffnet werden, in dem der Geldbetrag ausgewählt und abgeschickt werden kann. Das soll am PC genauso wie auf dem Smartphone funktionieren.

Dank seiner großen Nutzerbasis könnte Facebooks Bezahldienst tatsächlich zum Erfolg werden. Eines der größten Probleme dürfte aber der Aspekt der Sicherheit sein, hier sollte Facebook ausreichende Authentifizierungsmaßnahmen anbieten.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
18.03.2015 | 18:48 Uhr
Rubrik:
Internet Weltgeschehen
Quelle:
t3n.de
Tags:
Bezahldienst Bezahlen Facebook Geld Gerüchte Pay USA

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen