Streit: Google streicht Youtube für Amazon

Amazon und die Google-Mutter Alphabet sind im Clinch. Ausgehend davon, dass der Versand-Riese keine Google-Produkte anbietet, wird es auf der anderen Seite keine Dienste des Suchmaschinen-Riesen geben. 

Es ist das Aus für die Youtube-App auf Amazons Fire TV. Der Streit artete derart aus, sodass Alphabet künftig nicht mehr mit dem eigenen Video-Dienst in Form von Youtube auf Amazons TV-Boxen verfügbar sein möchte. Ab dem 01. Januar 2018 ist es soweit: Dem Echo-Show sowie dem Fire TV von Amazon wird in Sachen Youtube der Stecker gezogen. Grund dafür ist laut Google die "User-Experience", welche nicht den eigenen Grundsätzen entsprechend ausfällt. Die eigene Spracherkennung wird von Amazons System abgestellt, was gegen die Nutzungsbedingungen von Youtube verstößt. Im Paragraf 4b wird vor der Nutzung zugestimmt, dass man keine Modifikationen an der Ausführung des Dienstes vornimmt.

Klaren Nachteil hat dadurch natürlich der Kunde. Schließlich sind entsprechende Dienste auf den TV-Boxen von Amazon beliebt. Bleibt also abzuwarten, dass sich beide Parteien einigen und einen Kompromiss finden - geklappt hat es immerhin zuvor mit Apple bei Amazon. Der iPhone-Hersteller blockte zunächst den Zugriff auf Prime Video auf dem Apple TV 4K, ehe man später zurückgerudert ist. 

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen