CES 2013: Zotac erweitert die ZBox-Familie mit der ID42 und ID83

Zotac nutzte die CES 2013 als Gelegenheit, um die ZBox-Familie auszubauen und die neuen Modell der breiten Masse vorzustellen. Die dritte Generation der ZBox in Form der ID42 sowie die neue Revision des Flaggschiffsmit dem Namen "ID83", wurden auf der Messe in Las Vegas präsentiert.

Zotac zeigte auf der CES 2013 neue Versionen der ZBox-Familie zu der sich nun auch die ID42 zählt. Selbige kommt mittlerweile in der dritten Generation daher und bietet zwei grundlegende Änderungen. Zum Einen implementiert der Hersteller Dual-Gigabit-LAN mitsamt zwei externen Antennen. Andererseits weisen die neuen Modelle eine höhere Bauweise auf, wodurch eine verbesserte Kühlung erzielt wird. So kann Zotac zudem auch performantere Komponenten integrieren. In der ZBOX ID42 verstecken sich eine Nvidia-610-Grafikkarte sowie eine effiziente Intel-Core-CPU.

Zotacs neue ZBox ID83 tritt die Nachfolge der bisher performantesten Variante an. Im Inneren verbaut der Hersteller einen Ivy-Bridge-Prozessor von Intel, der die Bezeichnung "Core i3-3120M" trägt und mit zwei Kernen sowie 2,5 Gigahertz Takt daherkommt. Die integrierte HD-4000-IGP von Intel,  soll einen für einen Performance-Gewinn von bis zu 20 Prozent zur aktuellen Generation führen.

Beide Modelle werden wie gewohnt in einer PLUS-Variante zu haben sein, die ab Werk bereits mit einer 500-Gigabyte-Festplatte im 2,5-Zoll-Format und 4.096 Megabyte DDR3-RAM ausgestattet ist. Auch als Barebone wird es die beiden neuen ZBoxen geben. Ein Betriebssystem ist nicht vorinstalliert, um den Nutzer freie Hand bei der Wahl zu lassen. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit äußerte sich Zotac nicht.

Zotacs ZBox-Modelle sind in verschiedenen Varianten bei Amazon erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum