CES 2012: Patriots Android-Mediaplayer PBO Alpine wird offiziell vorgestellt

Auf der diesjährigen Computex in Taipei präsentierten die US-Amerikaner Patriot einen Prototypoen eines Mediaplayers auf Android-Basis. Dieser wurde nun in der finalen Version auf der CES 2012 in Las Vegas erneut vorgestellt. Dabei blieb der Hersteller dem Google-Betriebssystem treu und kann damit ein sehr flexibles Gerät vermarkten.

Patriot baut nicht nur Speichermodule und Datenträger, sondern widmet sich auch dem Bau von Mediaplayern. Der PBO Alpine wurde bereits als Prototyp auf der Computex vorgestellt. Nun präsentiert der Hersteller das finale Modell auf der CES. Die Änderungen sind nur marginal. Als OS dient weiterhin Android in der Version 2.2. Damit ist der Player in der Lage alle gängigen Video-Formate wiederzugeben. Ebenso ist der Zugang zum Internet sowie die damit verbundenen Dienste YouTube- und Picasa möglich. Außerdem findet eine TV-Funktion den Weg in das kleine Gerät. Dank des verbauten ARM926-Prozessors soll die Wiedergabe von 1080p-Video mit 30 FPS ruckelfrei ablaufen. Inhalte werden über den SD-Kartenslot, HDMI-Port und zwei USB-2.0-Schnittstellen ein- und ausgegeben. Mit Abmaßen von 15.6cm (D) x 21.6cm (W) x 8cm (H) gehört der PBO Alpine zu den kleinen Vertretern.

Der Patriot-Mediaplayer soll in den kommenden Tagen im Handel erscheinen. Zu welchem Preis verrät der Hersteller jedoch nicht. Auch ist nicht sicher, dass europäische Kunden auf die Android-Box zurückgreifen dürfen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen