Verspäten sich auch AMDs "Bulldozer"-Prozessoren? (Update: AMD bestätigt Gerüchte)

Nachdem Intels kommende Prozessorgeneration "Ivy Bridge" wohl später als bisher erwartet auf den Markt kommen wird, scheinen AMDs heiß erwartete Prozessoren auf Basis der neuen "Bulldozer"-Architektur nun das selbe Schicksal zu erleiden. Gestützt werden die Gerüchte dabei von zwei unterschiedlichen Folien, welche offenbar direkt von AMD stammen.

Die erste Folie zeigt dabei die vier geplanten Prozessorserien mit vier, sechs bzw. acht Kernen. Bei allen Modellen wird dabei der September als Veröffentlichungsmonat genannt, wobei die Produktion bereits im August anlaufen soll. Anhand der Aufmachung der Folie könnte es sich dabei durchaus um ein offizielles NDA-Dokument von AMD handeln.

Wirft man einen Blick auf die zweite Folie, welche von Donanimhaber veröffentlicht wurde, zeigt sich ein ähnliches Bild. Hier ist allerdings die Rede von einem Produktionsbeginn im derzeitigen Quartal, wobei mit einer breiten Verfügbarkeit erst im vierten Quartal zu rechnen ist.

Wann genau die Desktopableger von "Bulldozer" mit dem Codenamen "Zambezi" letztenendes nun wirklich erscheinen werden, weiß wohl nur AMD selbst. Zumindest die passenden Mainboards mit dem neuen Sockel AM3+ werden bereits auf der Computex 2011 in Taiwan vorgestellt, welche nächste Woche ihre Pforten öffnen wird. PC-Max wird natürlich ebenfalls vor Ort sein und live aus den Messehallen berichten.

Update (1.6.2011)

Mittlerweile hat AMD auf seiner Pressekonferenz im Rahmen der Computex 2011 die Verspätung bestätigt. So werden die High-End-Prozessoren mit dem Codenamen "Zambezi" wirklich erst im Spätsommer auf den Markt kommen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Reinhard Moser

Datum:
26.05.2011 | 09:16 Uhr
Update:
01.06.2011 | 09:12 Uhr
Rubrik:
Hardware
Tags:
AM3+ AMD Bulldozer CPUs Prozessoren Zambezi

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen