Steve Jobs stellt das iPad 2 auf Pressekonferenz vor

Wie die Gerüchte der letzten Wochen vermuten ließen, stand die Präsentation des Apple iPads 2 kurz bevor (wir berichten). Heute war es soweit: Apples CEO Steve Jobs ließ es sich nicht nehmen, trotz gesundheitlich bedingter Beurlaubung, die neue Generation des Tablet-PCs vorzustellen.

Die im Vorfeld durchgesickerten Gerüchte über die Hardware und Ausstattung haben sich heute in San Francisco nur teilweise bestätigt. Angetrieben wird das iPad 2 von einem Apple-A5-Dual-Core-Prozessor, der laut Steve Jobs die doppelte CPU- und die neunfache Grafikleistung liefern soll. Der Stromverbrauch des 1 GHz schnellen Prozessors soll dabei allerdings gleich bleiben.

Aber auch äußerlich hat sich der neue Tablet-PC verändert. So ist es mit 18,5 x 24,1 x 0,88 Zentimetern (B x H x T) schlanker und auch leichter als sein Vorgänger. Statt 680 wiegt die neue Generation lediglich noch 601(WiFi) bzw. 613 Gramm (WiFi + 3G). Der Bildschirm bleibt, entgegen der Spekulationen, unverändert. Das 9,7-Zoll große IPS-Panel mit LED-Beleuchtung hat nach wie vor eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Ebenfalls enthalten sind zwei Kameras: eine auf der Vorderseite und eine auf der Rückseite. Somit wird das Apple-Tablet künftig auch Videoconferencing per Facetime unterstützen.

Softwareseitig gab es ebenfalls eine Neuerung: das iPad 2 wird mit dem neuen iOS 4.3 versehen, welches am 11. März mit einer neuen Safari-Version erscheint. Dank einer verbesserten JavaScript-Engine verspricht Apple die doppelte Performance. AirPlay bringt einen erweiterten Funktionsumfang. Das von Mac OS X bekannte Photobooth ist künftig auch in iOS enthalten. Außerdem wird Apple das iPad 2 in den Farben schwarz und weiß anbieten.

Die Preis- und Speicherstruktur hat Apple beibehalten. Es wird also iPads mit 16, 32 und 64 GByte Speicher und wahlweise mit oder ohne 3G-Unterstützung (erstmals sogar auch HSUPA) geben. Erwerben kann man Apples iPad 2 in den USA ab dem 11. März und in Deutschland und anderen Ländern circa zwei Wochen später, ab dem 25. März. Das günstigste Modell, welches mit 16 GByte und WiFi ausgestattet ist, wird für 499 US-Dollar zu haben sein. Dagegen schlägt das Spitzenmodell mit 64 GByte internem Speicher, WiFi und 3G-Unterstützung mit 829 US-Dollar zu buche.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ronny Reinhardt

Datum:
03.03.2011 | 02:20 Uhr
Rubrik:
Hardware
Tags:
Apple iPad 2 Steve Jobs Tablet

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen