Sparkle zeigt GTX 580 für Multi-Monitoring

Nvidias Boardpartner Sparkle stellt auf der CeBIT interessante Sondermodelle von Geforce-Grafikkarten aus. Darunter befindet sich auch eine GTX 580 mit dem Namenszusatz "Captain". Diese Eigenentwicklung macht umfassendes Multi-Monitoring bei Nvidia-Karten möglich - ganz ohne SLI-Konfigurationen.

Sparkle gehört zu den Grafikkarten-Herstellern, die ständig mit innovativen und außergewöhnlichen Produkten auf sich aufmerksam machen. Die ausgestellte "Captain" basiert auf einer Geforce GTX 580 und erlaubt den Betrieb mit mehreren Monitoren. Möglich wird das Ganze durch eine leicht veränderte Platine und einem bereits integrierten Zusatzcontroller. Laut Sparkle bleiben die weiteren technischen Spezifikationen gleich zur normalen GTX 580. 

Dank der beiden Dual-Link-DVI-Anschlüsse und der drei Mini-Displayports ist der Betrieb mit fünf Monitoren gleichzeitig möglich, ganz ohne besonderen Treiber. Normale Geforce-Karten können lediglich bis zu zwei Bildschirme miteinnander verbinden. Für weitere Displays werden dann SLI-Settings und entsprechende Mainboards nötig. Demnach bringt Sparkle das erste direkte Konkurrenz-Produkt zu AMDs Eyefinity-Technologie.

Wann die Karte verfügbar sein und was sie kosten soll, steht derzeit noch nicht fest.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Holger Dassler

Datum:
04.03.2011 | 14:33 Uhr
Rubrik:
Hardware
Tags:
Captain CeBIT 2011 GTX 580 Multi-Monitoring nvidia Sparkle

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen