OCZ Vertex 3 Max IOPS: schnellere SSD mit SandForce-Controller

Mit den neuen SSDs der "Vertex 3"-Serie hat OCZ vor einiger Zeit besonders schnelle Datenträger vorgestellt, welche auf den neuen SF-2200-Controller von SandForce vertrauen. Nun hat der Speicherspezialist eine weitere Reihe an SSDs vorgestellt, welche die Leistungsmarke noch weiter nach oben setzen sollen.

Die neue SSD-Serie hört dabei auf den Namen "Vertex 3 Max IOPS". Wie der Name dabei bereits teilweise verrät, soll sich selbige dabei vor allem durch hohe IOPS-Werte bei zufälligen Schreib- bzw. Lesezugriffen auszeichen. Als Beispiel nimmt OCZ jeweils ein 120-GByte-Modell aus der "Vertex 3"- sowie "Vertex 3 Max IOPS"-Reihe. Das Modell aus ersterer Serie schafft bei 4K Random Writes rund 60.000 IOPS, die neue Version soll stolze 75.000 IOPS erreichen. Der Unterschied bei 4K Random Reads soll dabei noch größer ausfallen. Das Modell mit 240 GByte soll hier hohe 55.000 IOPS schaffen, das kleinere Modell erreicht immer noch 35.000 IOPS.

Erreicht wird diese Geschwindigkeitserhöhung durch eigens ausgewählten NAND-Speicher. Die sequentiellen Transferraten bleiben hingegen unverändert. So schaffen die SSDs maximal 550 MByte/s beim Lesen sowie bis zu 500 MByte/s beim Schreiben.

In unserem Preisvergleich sind die Modelle mit 120, 240 und 480 GByte bereits ab knapp 260 Euro, 460 Euro respektive 1600 Euro gelistet.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen