" />

OCZ/Indilinx präsentiert zwei neue SSD-Controller

OCZ führt die SSD-Controller-Serie von Indilinx fort und präsentiert auf der Computex zwei Neuheiten: den Barefoot 2 mit SATA-3-Gbit/s-Schnittstelle sowie den Everest mit SATA-6-Gbit/s- Interface.

Der aus dem Speicher, SSD- und Netzteilbereich bekannte Hersteller OCZ, welcher erst kürzlich den SSD-Controller-Spezialisten Indilinx übernommen hat, kündigte auf der diesjährigen Computex gleich zwei neue SSD-Controller an. Neben der zweiten Generation des Barefoot-Controllers mit SATA-3-Gbit/s-Interface, wurde auch erstmals der Everest gezeigt, SATA-6-Gbit/s beherrscht.

Der Barefoot 2 wird bis zu 512 GByte Falshspeicher unterstützen. Das kommende Spitzenmodell Everest hingegen wird in SSDs mit Speicherkapazitäten von 64 bis einem Terabyte Speicher verbaut werden. Dank der acht Speicherkanäle sollen bei 4K-Random-Zugriffen bis zu 20.000 IOPS und Übertragungsraten von bis zu 520 MByte/s beim Lesen und bis zu 410 MByte/s beim Schreiben erreicht werden können. Eine weitere Neuerung wird der Schutz gegen Datenverlust bei Stromausfall sein.

Aktuell existieren noch keine genauen Produktvorstellungen seitens OCZ. Ob die beiden neuen Controller also im Endkundenmarkt zum Einsatz kommen, bleibt vorerst offen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ronny Reinhardt

Datum:
01.06.2011 | 14:16 Uhr
Rubrik:
Hardware
Computex2011

Tags:
Barefoot Barefoot 2 Controller Everest Indilinx OCZ SATA 3 SSD

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen