Endlich offiziell: "Bulldozer" läuft auch mit Sockel AM3

AMD hat sich unter anderem durch die weitreichende (Abwärts-)Kompatibilität ihrer aktuellen Prozessoren und Plattformen viele Freunde gemacht. Mit den neuen "Bulldozer"-Prozessoren sollte sich dies allerdings ändern, was zahlreiche Anhänger etwas enttäuschte (wir berichteten).

Nun hat man seine Aussage allerdings revidiert und nach langem Hin und Her offiziell bestätigt, dass die neuen Prozessoren auf "Bulldozer"-Basis auch auf dem aktuellen Sockel AM3 laufen werden. Offenbar war man durch die zahlreichen Mainboardhersteller, welche damit warben, dass ihre AM3-Mainboards auch mit den neuen CPUs kompatibel sein werden, zu diesem Schritt gezwungen. MSI hat beispielsweise bereits vor einigen Tagen eine Liste der kompatiblen Mainboards veröffentlicht.

"Es ist kein Ding der Unmöglichkeit! Wir empfehlen es nicht, aber ja, es ist möglich, einen „Bulldozer“ auf ein AM3-Motherboard zu installieren."

Dennoch gibt es laut Gerüchten noch einige Gründe, doch über einen Plattformwechsel nachzudenken. So scheint das Auslesen der Prozessortemperaturen nicht mehr zu funktionieren. Auch das feinstufige Heruntertakten der einzelnen Prozessorkerne soll nicht so ohne Weiteres laufen. Auf die Leistung soll sich die alte Plattform allerdings nicht auswirken. Inwiefern diese Angaben allerdings stimmen, wird sich wohl erst beim Release im Sommer zeigen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Reinhard Moser

Datum:
14.04.2011 | 07:00 Uhr
Rubrik:
Hardware
Quelle:
Tom's Hardware
Tags:
AM3 AM3+ AMD Bulldozer Mainboards Prozessoren

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen