AMD gibt Preis für das "Bulldozer"-Flaggschiff bekannt

Auch wenn sich AMDs kommende Prozessorgeneration mit dem Codenamen "Bulldozer" leider einige Monate verspäten wird, steht die Gerüchteküche natürlich nicht still. So wurde in letzter Zeit kräftig über den zu erwartenden Preis spekuliert, wobei AMD nun jenen des Flaggschiffs bestätigt hat.

Der "FX-8130P", welcher vermutlich mit 3,8 GHz Basistakt (mit Turbomodus bis zu 4,2 GHz) und acht Kernen daherkommt, soll dabei laut AMD für rund 320 US-Dollar auf den Markt kommen. AMD passt sich hierbei offenbar stark den Preisen von Intels "Sandy Bridge"-Prozessoren an.

Wieso genau der Prozessor- und Grafikkartenhersteller jedoch von einem baldigen Release absieht, ist bisher noch nicht wirklich vollkommen geklärt. Ging man ursprünglich von einem fehlerhaften Stepping aus, so dementierte AMD diese Aussage recht bald und gab zu verstehen, dass wohl alles in bester Ordnung sei. Sollte dies stimmen, peilt man mit größter Wahrscheinlichkeit das "Back to School"-Geschäft an, welches im Spätsommer startet.

Des Weiteren sind nun Bilder einer Originalverpackung aufgetaucht, welche nicht nur das FX-Namensschema, sondern auch den Fortbestand der "Black Edition"-Modelle mit freiem Multiplikator bestätigen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Reinhard Moser

Datum:
08.06.2011 | 09:57 Uhr
Rubrik:
Hardware
Quelle:
Bright side of news
Tags:
AM3+ AMD Bulldozer CPU FX-8130P Prozessor Zambezi

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen