AMD Bulldozer: Details zu Taktraten aufgetaucht

Der Launch von AMDs Bulldozer-Prozessoren wurden zwar verschoben, steht aber nach wie vor für die nächsten Monate an. Mittlerweile will die Seite "Donanimhaber" erfahren haben, welche Modelle zum Start verfügbar sind. Außerdem gibt es detaillierte Informationen über die wahrscheinlichen Taktraten.

Die Bulldozer-CPUs wurden von AMD zwar verschoben, stehen aber weiterhin in den Startlöchern. Nun sind neue Informationen aufgetaucht, die die möglicherweise finalen Taktraten veranschaulichen. Laut der Webseite "Donanimhaber" werden drei Acht-, zwei Sechs- und zwei Vier-Kern-Prozessoren zum Release verfügbar sein. Die absolute Spitze bildet dabei der FX-8150, der mit 3,6 Gigahertz arbeitet und sich dank Turbo-Core-2.0-Technologie selbstständig auf 4,2 Gigahertz übertakten kann. Die Verlustleistung soll 125 Watt nicht überschreiten. Der L2- und L3-Cache wird über eine Kapazität von jeweils acht Megabyte verfügen. Als nächst kleinere Ableger sind der FX-8120 und der FX-8100 aufgelistet. Deren Taktraten liegen bei 3,1 beziehungsweise 2,8 Gigahertz. Im Turbo-Modus steigt selbiger bei beiden Acht-Kernern um 900 Megahertz.

Obwohl in der Tabelle keine Taktraten zum FX-6120 aufgeführt sind, wäre es durchaus denkbar, dass er mit 3,6 Gigahertz rechnet. Auch die Steigerung im Turbo-Betrieb ist ungewiss. Der FX-6100 hingegen wird aller Voraussicht nach mit 3,3 Gigahertz Standard- und 3,9 Gigahertz Turbo-Takt werkeln. Die angegebene TDP von 95 Watt scheint durchaus realistisch. Auch bei beiden Vier-Kern-Modellen sind die angegeben Werte durchaus glaubhaft. Völlige Gewissheit wird es jedoch erst in den nächsten Wochen, kurz vor dem tatsächlichen Release-Termin geben.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Holger Dassler

Datum:
15.07.2011 | 08:00 Uhr
Rubrik:
Hardware
Quelle:
Donanimhaber
Tags:
32 Nanometer AMD Bulldozer DDR3-1866 FX Taktraten

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen