Samsung beginnt mit 14-Nanometer-Chipfertigung

Der Chef der Halbleiterfertigung von Samsung Kim Ki-nam gab kürzlich bekannt, dass die Fertigung von Chips mit einer Strukturbreite von 14 Nanometern angelaufen sei. Die ersten Chips im neuen Fertigungsverfahren werden wohl von Apple in Anspruch genommen. Weitere Interessenten sollen AMD und Qualcomm sein.

Im Kampf um das beste Fertigungsverfahren für Halbleiter geht es heiß her: Während Intel bereits Produkte mit einer Strukturbreite von 14 Nanometern anbieten kann, vermeldet nun auch Samsung den Start der Produktion einer neuen Fertigungs-Linie. Demnach soll der Elektronik-Konzern bereits auch erste Abnehmer gefunden haben, unter anderem Apple. Dabei soll es sich um Testsamples des S1-Chips handeln, der in der zukünftigen Apple Watch verbaut werden soll. Doch auch AMD und Qualcomm scheinen bereits in der Warteliste zu stehen. Hauptaugenmerk liegt bei der erstgenannten Firma wohl auf den GPUs für die nächste Radeon-Grafikkarten-Generation.

Samsung selbst verspricht eine um bis zu 35 Prozent gestiegene Energie-Effizienz bei gleichzeitig höherer Leistung im Vergleich zum zuvor angebotenen Fertigungsverfahren. Wann für die Endkunden erste Produkte mit den von Samsung produzierten Chips bereitstehen, bleibt abzuwarten. Als frühester Termin kann jedoch der Frühling des nächsten Jahres gesehen werden, was den Release-Zeitraum der Apple Watch entspricht.

Geräte aus anderen Bereichen des Samsung-Konzerns sind unter anderem auf Amazon erwerbbar.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen