Nvidia verzeichnet Umsatz-Plus ungeachtet des GTX 970-Fauxpas

Das kalifornische Unternehmen Nvidia verzeichnete im abgelaufenen ein Umsatz-Plus von guten vier Prozent. Für einige eine verwunderliche Nachricht, da in diesem Zeitraum das Speicher-Problem der Nvidia Geforce GTX 970 enthüllt wurde. Das Thema schien aber dennoch keinen Einfluss auf die Geschäftszahlen gehabt zu haben.

Trotz des Speicher-Fauxpas seitens Nivida bezüglich der GTX 970 verzeichnet das Unternehmen weiterhin ein Umsatz-Plus von vier Prozent und somit eine Steigerung von 1,151 Milliarden US-Dollar im vergangen Jahr. Dagegen ging der Nettogewinn um rund zwei Prozent auf 134 Millionen US-Dollar zurück. Der Hersteller berichtete, dass maßgeblich der für Gamer ausgerichtete Geforce Bereich zum Erfolg und damit einer Steigerung von 14 Prozent im Desktop- und Notebook-Bereich beigetragen hat. Das GTX 970-Fiasko scheint dem Unternehmen also offensichtlich nicht wehgetan zu haben.

Auch die Ausrichtung in Richtung der Automobil-Industrie soll sich in Zukunft bezahlt machen. Es wird also spannend sein, die kommenden Geschäftszahlen der Kalifornier zu beobachten.

Aktuelle Grafikkarten von Nvidia lassen sich über Amazon beziehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen