Launch der GTX 1080 und 1070 von Nvidia

Nvidia hat im Rahmen eines Presseevents in Austin nun offiziell die Geforce GTX 1080 und GTX 1070 vorgestellt. Durch die Verbesserungen der Architektur können die beiden Topmodelle der neuen Pascal-Generation weitaus effizienter arbeiten. Für den Bereich Virtual-Reality heißt es, dass die GTX 1080 sogar um siebzig Prozent schneller sei als die GTX Titan X.

Schon lange haben wir auf die offizielle Vorstellung des Pascal-Flaggschiffes gewartet. In dieser Nacht war es endlich soweit, dass Nvidia die beiden stärksten Grafikkarten der nächsten Generation, die auf der Pascal Architektur aufbauen, gezeigt hat, ohne dies im Vorfeld anzukündigen. Die kleinere Strukturbreite des GP-104-Chips, welcher nun im 16nm-Verfahren bei TSMC gefertigt wird, soll für eine deutlich größere Effizienz sorgen, was sich auch in den von Nvidia genannten Vergleichen zeigt. 

Nvidia wirbt damit, dass die GTX 1080 die schnellste Grafikarte sei, die man je hergestellt hat, und gibt an, dass sie um siebzig Prozent schneller sei als die GTX Titan X. Dazu sei gesagt, dass dieser Wert allein für den Bereich Virtual-Reality gültig ist. Beispielsweise im Gaming-Bereich sei immerhin von einem Performance-Plus von rund zwanzig Prozent auszugehen sein. Ob das neue Flaggschiff tatsächlich so viel besser ist, wird sich erst zeigen, wenn die ersten Benchmarks und Tests von unabhängigen veröffentlicht werden.

Mit 7,2 Milliarden Transistoren und 2.560 Shadereinheiten sowie dem verwendeten GDDR5X-Videospeicher ist definitiv von einer Grafikkarte aus dem High-End-Segment zu sprechen. Dem acht Gigabyte starken Speicher steht natürlich der GP-104-Chip zur Seite, welcher einen Basistakt von 1.607 Megahertz und einen Boosttakt von  1.733 Megahertz aufweist. Die Stromversorgung geschieht über einen einfachen 8-Pin-Stecker, woraus sich eine maximale TDP von 180 Watt ergibt, was die besondere Effizienz nochmals hervorhebt. Die Rechenleistung wird mit 9 Teraflops angegeben.

Die technischen Daten der GTX 1070 sind noch nciht vollständig bekannt. Abgesehen davon, dass sie acht Gigabyte GDDR5-Speicher verwenden wird und eine Rechenleistung von 6,5 Teraflops haben soll, sit noch nichts bekannt. Laut Nvidia sei die GTX 1070 schneller als die GTX 980ti aus der Maxwell-Serie.

Die GTX 970 wird am 10. Juni für 379 Dollar erhältlich sein, während die GTX 1080 bereits am 27. Mai für 599 Dollar an den Start gehen wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Niklas Schäfer

Datum:
07.05.2016 | 16:55 Uhr
Rubrik:
Grafikkarten
Quelle:
Computerbase
Tags:
1070 1080 GP-104 GTX nvidia Pascal

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen