Geforce GTX 680 anfangs ohne PCI-Express-3.0-Unterstützung

Nvidia weist AMD mit der pfeilschnellen Geforce GTX 680 in die Schranken. Dabei erreichen die Kalifornier nicht nur in Sachen Performance bessere Werte, auch die Effizienz des ersten Kepler-Ablegers übertrumpft die Radeon HD 7970. Doch letztere kann hingegen mit der PCI-Express-3.0-Unterstützung auf den aktuellen Sandy-Bridge-E-Plattformen aufwarten.

Obwohl Nvidias jüngstes Flaggschiff die PCI-Express-3.0-Technologie unterstützt, wird selbige auf den aktuellen High-End-Platinen mit X79-PCH vorerst nicht nutzbar sein. Der WHQL-Treiber mit der Versionsnummer 301.10 stellt lediglich den PCI-Express-2.0-Modus auf der Patsburg-Plattform bereit. Unter Umständen könnte so die Performance niedriger Ausfallen als bei der vollen Anbindung an die PCI-E-Steckplätze der dritten Generation. Trotzdem soll auf einigen X79-Boards PCI-Express 3.0 zur Verfügung stehen. Der Review- und der Preview-Treiber schaffen unter Umständen Abhilfe. Ein Grund der besagten Problematik liegt darin, dass aktuelle Sandy-Bridge-E-Platinen offiziell nur PCI-Express 2.0 unterstützen. Trotzdem stellt die CPU 40 Lanes der schnelleren Technologie bereit - egal ob offiziell oder inoffiziell. Ergo dürfte die Geforce GTX 680 ihre volle Leistung entfalten können. Jedoch scheint eine Treiberproblematik seitens Nvidia vorzuliegen. Die Kalifornier äußerten sich wie folgt zu der Thematik:

"While X79/SNB-E is a native Gen2 platform, some motherboard manufacturers have enabled Gen3 speeds. With our GTX 680 launch drivers, we will only be supporting Gen2 speeds on X79/SNB-E while we work on validating X79/SNB-E at these faster speeds. Native Gen3 chipsets (like Ivy Bridge) will still run at full Gen3 speeds with our launch drivers.

GeForce GTX 680 supports PCI Express 3.0. It operates properly within the SIG PCI Express Specification and has been validated on multiple upcoming PCI Express 3.0 platforms. Some motherboard manufacturers have released updated SBIOS to enable the Intel X79/SNB-E PCI Express 2.0 platform to run at up to 8GT/s bus speeds. NVIDIA is currently working to validate X79/SNB-E with GTX 680 at these speeds with the goal of enabling 8GT/s via a future software update. Until this validation is complete, the GTX 680 will operate at PCIE 2.0 speeds on X79/SNB-E-based motherboards with the latest web drivers."

Betroffene sollten daher auf einen baldigen Treiber-Fix von Nvidia hoffen. Ansonsten bleibt nur der Umstieg auf die kommende Ivy-Bridge-Generation. Die Geforce-Entwickler arbeiten aber scheinbar bereits an einer entsprechenden Lösung und wollen diese auch so schnell wie möglich ausliefern.

Erste GTX-680-Varianten sind bereits bei Amazon zu finden.

Kommentare

hmm...wenn das dann dazuführt...das die karte im moment noch "zu langsam" getestet wird...dann frag ich mich ja, was passiert wenn 3.0 dann läuft... ;)

geschrieben am 27.03.2012 um 18:34 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen