Hochgebaute Tower: Phanteks stellt Evolv Shift und Shift X vor

Phanteks bringt mit zwei neuen Mini-ITX-kompatiblen Tower-Gehäusen interessante Alternativen auf den Markt. Namentlich Evolv Shift sowie Shift X bauen beide Hardware-Behausungen relativ hoch und können daher entweder stehend oder liegend in Betrieb genommen werden. Gehärtetes Glas, Alu und ein edles Design sind dabei inklusive.

Phanteks zeigt das Evolv Shift und das Shift X. Dabei handelt es sich jeweils um Mini-ITX-Gehäuse, welche in den Grundzügen ähnlich sind, jedoch hinsichtlich des Innenraumsvolumens und damit der Höhe unterschiedlich ausfallen. Beiden gemein ist der insgesamt kleine "Fußabdruck" den die Gehäuse hinterlassen - so stehen die Cases auf auf recht kleinen Grundfläche und bauen gemäß dem Begriff Tower relativ hoch, um die Hardware im Innenraum unterzubringen.  Möglich ist aber auch die Nutzung liegend, Phanteks stellt klar, dass das Design in allen Lagen sauber und geradlinig aus jedem Blickwinkel ist. Die Oberfläche der Gehäuse zieren große Alupaneele, lackierte Stahl-Applikationen sowie getöntes Hartglas. 

Sowohl das kleine Shift, als auch das größere Shift X ist so gestaltet worden, dass der Zugriff auf den Innenraum und damit die Hardware von jeder Seite möglich ist. Als kleines Highlight lässt sich die Oberseite wie ein Schranier öffnen - bekannt vom Ur-Evolv im Mini-ITX-Format und den Seitenteilen. Spezifiziert sind beide neuen Gehäuse als SSF-Modelle - auch wenn die Höhe mit 650 Millimetern (Shift X) oder 470 Millimetern (Shift) vergleichweise üppig ausfällt. Mit den restlichen maßen von 170mm Breite und 274mm Tiefe nehmen die Gehäusen eine recht kleine Standgrundfläche ein. Den Bau in die Höhe nutzt Phanteks also nicht, um große Mainboards, sondern um zahlreiche Datenträger zu fassen. Das Shift X bringt zwei 3,5-, vier 2,5-Zoll-Datenträgerplätze mit. Nutzer der Shift müssen mit einem 3,5- sowie maximal drei 2,5-Zoll-SSDs vorlieb nehmen. Auch hinsichtlich der Kühlung kann das Shift X dank der Größe auftrumpfen: Möglich sind da mehr Lüfter, darüberhinaus legt Phanteks werksseitig eine Pumpenhalterung bei. Bei den Grafikkarten bietet schon das Shift mit 35 Zentimetern für nahezu Alles erhältliche auf den Markt genug Freiraum, das Modell mit dem X bringt es auf satte 52,9 Zentimeter Freiraum. Wer große Prozessorkühler auf Luft-Basis verbauen möchte, wird hier umdenken müssen: Beide Gehäuse unterstützen lediglich Modelle mit einer Höhe von bis zu 82 Millimetern - vorzugsweise müsste eine Komplettwasserkühlung für maximale Kühl-Performance genutzt werden. Im August und damit in Kürze werden das Evolv Shift und das Evolv Shift X in Grau und Schwarz zu Preisen von 109,99 Euro sowie 159,99 Euro verfügbar sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen